Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv
• Neuer Charme lässt alte Seidenstadt Wujiang wieder glänzen
Seit vielen Jahren werden Songjin-Webprodukte aus Wujiang im Jangtse-Delta als Geschenk bei Auslands-Besuchen chinesischer Spitzenpolitiker mitgenommen. Auch bei den in China veranstalteten APEC- und G20-Gipfeln wurden die wertvollen Seidenprodukte an die Gäste verteilt...
• Liangfawu-Friseursalon – das Beauty-Geschäft der Frauen in Xinjiang
Seit März 2018 wurde ein Beschäftigungsprogramm namens Liangfawu, auf Deutsch etwa Friseursalon, in vier Kreisstädten im Süden des uighurischen Autonomen Gebietes Xinjiang gestartet. Damit möchte der Frauenverband in Xinjiang die Frauen vor Ort kostenlos im Friseurberuf ausbilden...
• Wiederaufforstung in Yan'an erfolgreich
Die Stadt Yan'an im Nordwesten Chinas war lange vor allem für seine gelb-graue Lösslandschaft bekannt. Inzwischen bestimmt aber eine andere Farbe die Landschaft: Yan'an Grün. Die Wiederaufforstung ehemals verwüsteter Felder bringt Yan'an neue Lebenskraft...
• Errungenschaften des Infrastrukturaufbaus in Guangxi
Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Gründung des Autonomen Gebiets Guangxi der Zhuang-Nationalität kann man auf Fotos aus der Vogelperspektive einen Blick auf die Errungenschaften beim Aufbau der Infrastrukturen in diesem Gebiet zuwerfen.
• Der Wiederaufbau der Altstadt von Kaifeng
Die Stadt Kaifeng in der zentralchinesischen Provinz Henan ist als Hauptstadt der Nördlichen Song-Dynastie (960-1127) bekannt. Mit der Zeit ist das alte Kaifeng jedoch nach und nach verschwunden. Nun hat die Regierung der Stadt einen Kulturpark im Song-Stil errichtet. Die Altstadt von Kaifeng wurde dadurch wiederbelebt...
• Ökologische Zivilisation in Changxing
Zur Wasserregulierung wurde im Jahr 2003 im Kreis Changxing in der Stadt Huzhou (Provinz Zhejiang) das „Flussleiter"-System eingeführt. Dank finanzieller Unterstützung der lokalen Regierung sind Ende 2016 alle Flüsse in diesem Gebiet reguliert worden.
• Innovationen helfen industriellem Wandel in Ningxia
Das autonome Gebiet der Hui-Nationalität Ningxia im Nordwesten Chinas ist reich an Kohleressourcen. Angesichts der zunehmenden Umweltprobleme und der weiter abnehmenden Investitionen hat man die Industrie in dem Gebiet umgerüstet...
• Partnerstadt hilft bei Armutsbekämpfung in Linxia
Die Zusammenarbeit zwischen Ost- und Westchina ist wichtig für den gemeinsamen Wohlstand in China. Im Jahr 2010 hatten die südostchinesische Hafenstadt Xiamen und Linxia, der autonome Kreis der Hui-Minderheit, eine Partnerschaft zur Armutsbekämpfung aufgebaut...
• Das neue Dorfkonzept in Zhejiang
Das Dorf Lujia liegt in der Provinz Zhejiang. Dort wurde im letzten Jahr ein neues Entwicklungsmodell eingeführt. Demnach können Touristen ihre Ferien auf dem Bauernhof verbringen. Dabei gingen der Ausbau der Infrastruktur, die landwirtschaftliche Entwicklung und die Tourismusförderung Hand in Hand.
• Chongqing: Verbesserung der Landstraßen in ländlichen Regionen
In den vergangenen Jahren hat sich die Regierung des Bezirks Ba'nan der südwestchinesischen Metropole Chongqing für die Verbesserung der Landstraßen in den ländlichen Regionen eingesetzt. Nun sind die Einwohner besser an das Verkehrsnetz angeschlossen und profitieren auch finanziell von der erhöhten Mobilität...
• Die Deutsche Telekom AG boomt mit Innovationspotenzial auf dem chinesischen Markt
Die Deutsche Telekom AG mit Hauptsitz in Bonn ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen. T-Systems China ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom. Sie bedient seit 2006 Kunden in China...
• Chinas Schutz der Jangtse-Neutümmlern
Der Jangtse-Neutümmler ist eine besondere Wassersäugetierart in den Binnengewässern Chinas. Diese Tiere leben bereits seit hunderttausend Jahren im Einzugsgebiet des Jangtse. Heute leben in China nur noch mehr als 1000 Neutümmler. Um sie zu schützen, hat die chinesische Regierung mehrere Maßnahmen ergriffen und viele Menschen mobilisiert...
• Photovoltaik hilft aus der Armut
Die Gemeinde Tianzhen in der Stadt Datong (Provinz Shanxi) konnte sich in den vergangenen Jahren mit der Hilfe der Photovoltaik aus der Armut befreien. Mit einer Gesamtinvestition von 350 Millionen Yuan RMB wurden Solaranlagen mit einer Leistung von 40 Megawatt gebaut.
• Yunnan: Mit Obst- und Gemüseanbau aus der Armut
Im Kreis Yanshan im Autonomen Bezirk der Zhuang- und Miao-Nationalität Wenshan (Provinz Yunnan) hat sich in den letzten Jahren eine Pflanzenindustrie auf dem Plateau entwickelt. Eine Genossenschaft für den Anbau von Obst und Gemüse ist gegründet worden.
• Das Chongyang-Fest ist da, was gibt es für traditionelle Bräuche?
Das Chongyang-Fest, auch „Doppel-Neun-Fest", „Shaiqiu-Fest" oder „Taqiu" genannt, ist ein traditionelles Fest der Han-Chinesen. Der 9. Tag des 9. Monats nach dem Mondkalender wird, zusammen mit dem Neujahr, dem Qingming-Fest und dem Geisterfest, nach chinesischer Tradition als einer der vier großen Festtage für die Ahnen bezeichnet...
• Pflege-Roboter kümmern sich in China um die Alten
In farbenfrohen Kostümen sangen die humanoiden iPals ein Lied aus einer klassischen chinesischen Oper und unterhielten die Menge mit ihren süßen Stimmen und übertriebenen Gesten. Der speziell für ältere Menschen entwickelte, sprachgesteuerte Roboter iPal hat auf der in Beijing stattfindenden World Robot Conference 2018...
• Neues Leben im Dorf Xiaogang
Vor 40 Jahren, im Jahr 1978, begann eine landwirtschaftliche Reform im Dorf Xiaogang im Kreis Fengyang in der chinesischen Provinz Anhui. Sie gilt als Auftakt der Reformwelle in den ländlichen Gebieten in China.
• Ein neues Leben dank traditionellem Textildruck
Das Dorf Jijia befindet sich in einer entlegenen Gebirgsgegend in der südwestchinesischen Provinz Guizhou. Hier, im Autonomen Bezirk Qiandongnan der Volksgruppen Miao und Dong, ist ein Handwerk besonders verbreitet: Der Wachsreservedruck der Miao. Nun hat sich das Dorf dafür eingesetzt, diese alte Färbetechnik zu vermarkten…
• Umzug in neue Wohnhäuser
Dank der Unterstützung der Regierung ziehen immer mehr ländliche Bewohner aus den Bergen in Dörfer. Dort herrschen bessere Lebensbedingungen. Im Kreis Nandan im Autonomen Gebiet der Zhuang-Nationalität sind die Angehörigen der Baikuyao-Nationalität nun in schöne neue Wohnhäuser gezogen.
• Armutsbekämfpung in China: Flusskrebse im Reisfeld
Die Gemeinde Zaojia in der chinesischen Provinz Anhui hat einen großen Stausee. Dank ihm gibt es eine lange Tradition von Reisanbau in der Region. Doch der Reisanbau alleine kann den einheimischen Bauern nicht aus der Armut helfen. Der Bauer Cui Xingwen, der wegen körperlicher Behinderung in Armut lebte...
• Armutsüberwindung der Einwohner vom Dorf Bucun dank Weintrauben
Der Kreis Dêqên befindet sich im Autonomen Bezirk Dêqên der Tibeter in der südwestchinesischen Provinz Yunnan. In den vergangenen Jahren hat die Kreisregierung einen den lokalen Verhältnissen entsprechenden Weg beschritten und dadurch die Lebensbedingungen der Einwohner verbessert…
• Große Erfolge in Zhongguancun im Bereich Innovation
Zhongguancun ist ein Straßenviertel im Nordwesten der chinesischen Hauptstadt Beijing. Als Wissenschafts- und Technikzentrum und sogenannter High-Tech-Park wird es auch gerne als das „Silicon Valley von China" bezeichnet. Seit der Reform und Öffnung vor 40 Jahren hat Zhongguancun große Erfolge im Bereich Innovation erzielt…
• Geely wirbt internationale Fachkräfte an
Geely ist ein chinesischer privater Automobil- und Motorradhersteller mit Hauptsitz in Hangzhou, Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen zahlreiche internationale talentierte Fachkräfte angeworben. Sie haben eine wichtige Rolle bei der Erfolgsgeschichte des Unternehmens gespielt...
• Dali: Mit Tourismus zur Wiederbelebung ländlicher Gebiete
Der Kreis Dali am Ufer des Huanghe-Flusses hat in den vergangenen Jahren mehrere Maßnahmen ergriffen, um die Übersalzung des Bodens zu bekämpfen.
• Mehrere Maßnahmen von Pudong in Shanghai zur Aufnahme der Fachkräfte
In Pudong von Shanghai versammeln sich mehr als zehn wissenschaftliche Institutionen, darunter das chinesische staatliche Proteinwissenschaftszentrum und das Shanghai Supercomputerzentrum...
• Weltweit größter Smart-Hafen in Shanghai
Der 4. Ladeplatz des Tiefwasserhafens Yangshan südöstlich von Shanghai ist weltweit der größte völlig automatisierte Ladeplatz...
• Beijing fördert Entwicklung von High-Tech
In den letzten Jahren hat Beijing Strategien zur Förderung von technischen Innovationen umgesetzt, um sich als nationales Zentrum im Bereich der High-Tech zu behaupten. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Technologiepark Zhongguancun, der auf globaler Ebene schon lange mithalten kann...
• Konzert auf Bambusflößen in Hangzhou
Im Dorf Zijin in der Stadt Hangzhou (Provinz Zhejiang) wurde am Donnerstag ein Konzert gegeben. Die Dorfbewohner spielten Flöte auf Bambusflößen.
• Chinas Schutz der Jangtse-Neutümmlern
Der Jangtse-Neutümmler ist eine besondere Wassersäugetierart in den Binnengewässern Chinas. Diese Tiere leben bereits seit hunderttausend Jahren im Einzugsgebiet des Jangtse. Heute leben in China nur noch mehr als 1000 Neutümmler...
• Gansu: Mit Tourismus aus der Armut
Seit diesem Jahr fördert die Provinzregierung von Gansu den Tourismus. Um die Qualität der Tourismusentwicklung auf ländlichen Gebieten zu erhöhen sowie die Dienstleistungen für Touristen zu verbessern, ist der Aufbau der Infrastruktur in vielen Orten vorangetrieben worden.
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  
© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China