Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv
• Beschleunigte Modernisierung des Apfelanbaus in Luochuan
Die Äpfel aus dem Kreis Luochuan in der Provinz Shaanxi sind seit Generationen landesweit bekannt...
• Brahmaputra in Tibet
Der Brahmaputra ist mit einer Länge von knapp 2.900 Kilometern einer der längsten Flüsse Südasiens. Er heißt auf Tibetisch „vom höchsten Gipfel herabkommendes Wasser" ...
• Dorf Mingsha in Ningxia: Armutsbekämpfung durch Tourismus
Das Dorf Mingsha im nordwestchinesischen Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität ist ein Migrantendorf...
• Weideland in Nyingchi
Die Stadt Nyingchi liegt im Südosten des Autonomen Gebiets Tibet. Neben den zahlreichen Flusstälern und Schluchten finden...
• Medog-Straße in Tibet
Der Kreis Medog befindet sich in der Stadt Nyingchi und am Unterlauf des Brahmaputra. Früher war Medog der einzige Kreis im Autonomen Gebiet...
• Erfolgreiche Reform des Volkskrankenhauses im Kreis Yanchi
Heutzutage gehen nicht nur die Bewohner des Kreises und der Stadt, sondern auch Leute aus den benachbarten Provinzen in das Volkskrankenhaus...
• Grünes Leben im Dorf Guanzhuang (Anhui)
Das Dorf Guanzhuang im Kreis Qianshan in der chinesischen Provinz Anhui wurde im Jahr 2014 mit dem Habitat Umweltpreis der Volksrepublik...
• China fördert Aufbau schöner ländlicher Gebiete
Das 20 Quadratkilometer große Dorf Huangpu in der ostchinesischen Provinz Anhui besitzt 7.000 Einwohner in 1.800 Haushalten...
• Medizinische Versorgung: Armutsprävention in den Grenzgebieten
Das Volkskrankenhaus in der Provinz Jiangsu, die als eine wirtschaftlich starke Region in China gilt, ist im landesweiten Vergleich eines der führenden Krankenhäuser...
• Wassereinsparung und Bewässerung: Chinesische Technologie in Zentralasien und Afrika
Das Xinjiang Produktions- und Aufbaukorps hat im ganzen Autonomen Gebiet insgesamt mehr als 170 Agrar- und Viehzuchtfarmen errichtet...
• 60 Prozent der chinesischen Krankenhäuser in privater Hand
Die Einschränkung, dass der Anteil der ausländischen Aktionäre nicht höher als 70 Prozent sein darf, wurde gelockert...
• Ningxia: Mit Photovoltaik aus der Armut
Die Regierung des Kreises Yanchi im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität hat es sich in den letzten Jahren zur Aufgabe...
• Tibet: Mit Tourismus aus der Armut
Im Jahr 2010 gründete sich eine Bauern und Hirten Genossenschaft im Dorf Zhangba (Autonomes Gebiet Tibet).
• 180 Kilometer grüner Korridor zwischen zwei Wüsten in Xinjiang
Die Region Tarim im nordwestchinesischen Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang befindet sich zwischen der Taklamakan-Wüste und der Kumtag-Wüste...
• Kraftort Tibet
Tempel, Gebetsräder und eine eindrucksvolle Landschaft - Viele Pilger kommen nach Tibet um Kraft zu tanken.
• Naturschutzgebiet Baijitan in Ningxia
Das staatliche Naturschutzgebiet Baijitan liegt im Südwesten der Wüste Maowusu im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität. 1953 begann hier die Aufforstung...
• Umbau des Yikeshu-Wohnviertels in Ningxia
Im Jahr 2013 ist die Renovierung der baufälligen Wohnungen im Bezirk Dawukou der Stadt Shizuishan im chinesischen Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität in Gang gesetzt worden...
• Innere Mongolei feiert 70-jähriges Jubiläum
Im Jahr 1947 wurde das Autonome Gebiet Innere Mongolei gegründet. Damit war es die erste chinesische autonome Region einer ethnischen Minderheit auf Provinzebene.
• Schutz für Chinas Flüsse und Seen
Das sogenannte System des „Flussleiters" wurde Ende vergangenen Jahres in China ins Leben gerufen worden...
• Wuqi in Shaanxi: „Zurückgewinnung des Walds aus dem Ackerland"
Der Kreis Wuqi befindet sich in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi. Armut war dort ein großes Problem...
• Beträchtliche Erfolge bei Fahndung ins Ausland geflohener korrupter Beamten
Seit dem 18. Parteitag der KP Chinas ist die Korruptionsbekämpfung des Staats in eine neue Phase eingetreten...
• Ningxia: Mit Tourismus aus der Armut
Das Ecomigration-Dorf Mingsha gehört zum Verwaltungsgebiet der Stadt Zhongwei, im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität.
• Nyingchi in Tibet
Die Stadt Nyingchi liegt im Südosten des Autonomen Gebiets Tibet, am Unterlauf des Flusses Yarlung Tsangpo. 3.100 Meter über dem Meeresspiegel thronend...
• Aufbau der Forstfarm Saihanba – ein Ehepaar erzählt
Das Ehepaar Yu Shitao und Fu Lihua ist bei Forstfarm Saihanba angestellt. Yu Shitao ist Direktor der Holzplattenwerkstatt der Forstfarm...
• Ningxia: Besseres Leben im Ecomigration-Dorf Yuanlong
Das Ecomigration-Dorf Yuanlong liegt im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität. In den letzten Jahren hat sich die lokale Regierung auf die Armutsbekämpfung...
• Ningxia: Mit moderner Technik raus aus der Armut
Das Ecomigration-Dorf (ökologische Immigration) Yuanlong liegt im Kreis Yongning, in der Stadt Ningchuan, im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität.
• Aufforstung und grüne Entwicklung in Saihanba
Etwa 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Beijing befindet sich der größte künstliche Wald der Welt, die staatliche mechanisierte Forstfarm Saihanba mit einer Fläche von 74.700 Hektar...
• Ausbildungsprogramm für Lehrer in ländlichen Gebieten
Gerade ist der diesjährige Lehrerausbildungskurs  „Blauer Himmel-Frühlingsknospe" in Beijing erfolgreich zu Ende gegangen. Hierbei handelt es sich um ein Fortbildungsprogramm für Lehrer in den entlegenen Regionen Chinas...
• Central Business District in Yinchuan
Die Zentrale Handelszone Yuehaiwan in der Stadt Yinchuan im Autonomen Gebiet Ningxia gilt als das wichtigste Projekt des 13. Fünfjahresplans von China.
• Duxianqin – Das einsaitige Musikinstrument aus Guangxi
Das Duxianqin ist ein traditionelles Musikinstrument der Jing-Nationalität in Südchina. Das Instrument verfügt über nur eine Saite, kann aber virtuos gespielt werden.
1  2  3  4  
© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China