Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv
• China Telecom stellt eine Milliarde US-Dollar für Aufbau einer Informationsseidenstraße bereit
Angaben des Telekommunikationskonzerns China Telecom zufolge wird das chinesische Unternehmen in den kommenden fünf Jahren mindestens eine Milliarde US-Dollar für den Aufbau einer Informationsseidenstraße bereitstellen...
• Geschäftsentwicklung der Inspur-Gruppe in Seidenstraßen-Anrainerstaaten
Die Inspur-Gruppe gehört zu den großen chinesischen IT-Unternehmen mit starkem Einfluss. Als Top-Dienstleister von Cloud-Computing, modernen Informations-Technologien...
• Xi Jinping auf Inspektionsreise zum Thema maritime Wirtschaft
Zudem inspizierte Xi die ökologische Mangrovenschutzzone am Jinhai-Golf. Dort informierte er sich ausführlich über das Wachstum und den Schutz der Mangroven...
• Chinas Agrar-Kooperation im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative
Dank der bequemen Transportpassage wird die Agrar-Kooperation zwischen China und verschiedenen Anliegerstaaten der Seidenstraßen kontinuierlich optimiert. Im Dezember 2016 ist...
• Xinjiang fördert Seidenstraßen-Initiative
In den vergangenen Jahren fand die von China initiierte Seidenstraßen-Initiative international viel Beachtung. Langsam zeigen sich Erfolge der Zusammenarbeit zwischen den Ländern entlang der Seidenstraßen.Xinijiang hat mit acht Nachbarländern Chinas Vorteile in der wirtschaftlichen und kulturellen Integration...
• Chinesische und deutsche Unternehmen streben gemeinsame Entwicklung an
Im Juli 2005 hat das Unternehmen Shanghai Shanggong Shembe Aktienanteile der Firma Dürkopp Adler von dem deutschen Autolieferanten FAG abgekauft...
• Regelmäßige Zugfahrten zwischen China und Europa fördern Seidenstraßen-Aufbau
Statistiken der China Railway Corporation zufolge sind 2016 insgesamt 1.702 Züge zwischen China und Europa verkehrt. Daniel Thomas arbeitet am Duisburg Intermodal Terminal (DIT) am Duisburger Hafen...
• Duisburg begrüßt regelmäßige Zugfahrten zwischen China und Europa
Der Duisburger Bürgermeister Sören Link erklärte, dank der Seidenstraßen-Initiative und der regelmäßigen Zugfahrten zwischen China und Europa sei der engen Verbindung zwischen der Volksrepublik und Deutschland...
• Uni baut Fremdsprachenangebot erheblich aus
Eine Beijinger Universität plant, ihre Fremdsprachenfakultäten um elf weitere Sprachen zu ergänzen. Ziel sei es, die Verbindungen Chinas mit den betreffenden Ländern und Regionen zu stärken, teilte ein Vertreter der Beijing Foreign Studies University am Mittwoch vor der Presse mit. Zu den neuen Fremdsprachenkursen zählen u.a. Kurdisch, Maori, Tongaisch, Samoanisch...
• Israels Ministerpräsident schlägt Brücke für Innovationen
Am Dienstag hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit dem Vorstandschef der chinesischen Internet-Firma Baidu, Li Yanhong, ein Gespräch über die Seidenstraßen-Initiative...
• China-ASEAN-Tourismusjahr 2017 eröffnet
Das China-ASEAN-Tourismusjahr 2017 ist am Donnerstag in der philippinischen Hauptstadt Manila eröffnet worden. Der stellvertretende chinesische Ministerpräsident Wang Yang nahm an der Eröffnungszeremonie teil und las dabei ein Grußwort des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang vor. Wang sagte, die Wirtschaft Chinas und des ASEAN befänden sich in einer schnellen Entwicklungsphase...
• Xi Jinping trifft saudischen König Salman
Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Donnerstag in Beijing den König Saudi-Arabiens, Salman ibn Abd al-Aziz, zu einem Gespräch getroffen. Dabei waren sich beide Staatschefs einig, die Entwicklungstendenz der bilateralen Beziehungen weiter zu erhalten und die konkreten Kooperationen in verschiedenen Bereichen fortzusetzen, um damit neue Erfolge bei der Entwicklung einer umfassenden strategischen Partnerschaft zu erzielen...
• Qingdao baut sich ein neues Herz: Aufbruchsstimmung in der Jiaozhou-Bucht

In den vergangenen Jahren hat die Regierung der ostchinesischen Hafenstadt Qingdao mehrere Maßnahmen zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung und für die ökologische Sanierung der lokalen Jiaozhou-Bucht ergriffen. Nun ist die Bucht zu neuem Leben erwacht.Vor einem Postschiff am Kai des Qingdaoer...

• China will 74 neue Flughäfen bis 2020
China will bis zum Jahr 2020 74 neue Flughäfen bauen. Die Gesamtzahl chinesischer Zivilflughäfen wird dann etwa bei 260 liegen. Dies geht aus einem jüngsten Bericht der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAC) hervor. Der CAAC zufolge wird die Zahl der Fluggäste in China bis 2020 720 Millionen erreichen. China wird damit den Aufbau des nationalen Luftverkehrsnetzes abschließen...
• China eröffnet erstes Handelszentrum für Erdöl und Erdgas in Shanghai
Nach einem Probelauf von über einem Jahr ist das erste staatliche Handelszentrum für Erdöl und Erdgas in Shanghai offiziell eröffnet worden. Das Shanghai'er Handelszentrum für Erdöl und Erdgas wird als neuester Schritt zur schnelleren Reform des Energiemarktes angesehen...
© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China