Qin Gang nimmt an G20-Außenministerkonferenz teil

02.03.2023 21:35:16

Der chinesische Außenminister Qin Gang hat am Donnerstag in Neu-Delhi auf der G20-Außenminiserkonferenz betont, die Gruppe der 20 sollte angesichts der gegenwärtigen turbulenten internationalen Situation und der endlosen globalen Herausforderungen ihre Verantwortung wahrnehmen, eine verantwortungsvolle Zusammenarbeit demonstrieren und zur Förderung der globalen Entwicklung und des Wohlstands beitragen. Sie sollte echten Multilateralismus praktizieren und sich an die Grundsätze der Zusammenarbeit durch Dialog und Konsens auf gleichberechtigter Basis halten und sich nicht auf Machtpolitik oder gar Konfrontation zwischen den Lagern einlassen.

Qin Gang sprach dazu drei Empfehlungen aus. Die erste lautet, die makroökonomische Koordinierung zu verstärken und die Nahrungsmittel- und Energiesicherheit zu erhalten. Die zweite ist die Verbesserung der globalen wirtschaftlichen Governance. China unterstütze den Beitritt der Afrikanischen Union zur G20. Drittens gelte es, die internationale Entwicklungszusammenarbeit zu stärken. China unterstütze den UN-Gipfel für nachhaltige Entwicklungsziele, um die Herausforderungen des Klimawandels zu bewältigen.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China