Xi Jinping über chinesische Kulturschätze – Folge 7: Schatz von Xiamen

26.02.2023 08:00:06

Im September 2017 fand das Gipfeltreffen von Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) in Xiamen statt. Auf dem Begrüßungsbankett stellte Chinas Staatspräsident Xi Jinping die Stadt vor, in der er gearbeitet hatte. „Xiamen mit seiner schönen Landschaft und seinem angenehmen Klima ist der berühmte Meeresgarten Chinas.“

1986 befand sich das Herrenhaus der acht Diagramme, die größte Villa in Kulangsu, einer kleinen Insel von Xiamen, in einem baufälligen und heruntergekommenen Zustand. Gong Jie, der damalige Direktor des Xiamen Museums, erzählte Xi von der Situation. Das alte Gebäude wurde gerettet, weil Xi beschloss, es reparieren zu lassen. Heute ist das Herrenhaus der acht Diagramme zu einem Wahrzeichen von Kulangsu geworden. Seine Renovierung ist ein Beispiel für die Sanierung alter Villen in Kulangsu.

Als Xi Jinping in Xiamen arbeitete, leitete er die Ausarbeitung der Strategie für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung von Xiamen, die für die spätere Erhaltung sowie Entwicklung von Kulangsu entscheidend war.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China