EPA-Direktor: Am Zugunfall in Ohio beteiligtes Unternehmen muss zur Rechenschaft gezogen werden

20.02.2023 11:01:08

Foto von VCG

Foto von VCG

Die Norfolk Southern Railway, der Betreiber des entgleisten Zuges, bei dem Vinylchlorid ausgetreten war, wird zur Rechenschaft gezogen. Das sagte der Direktor der Environmental Protection Agency (EPA), Michael S. Regan, am Donnerstag (16. Februar) in der Stadt East Palestine im US-Bundesstaat Ohio.

Am Mittwochabend Ortszeit gingen Hunderte von Einwohnern in East Palestine zum Rathaus, um ihrer Unzufriedenheit und ihrem Misstrauen Ausdruck zu verleihen. Der Zugbetreiber, die Norfolk Southern Railway, hatte zuvor zugestimmt, an der Veranstaltung teilzunehmen. Aus Sicherheitsgründen haben Vertreter des Unternehmens jedoch die Veranstaltung abgesagt. Dieser Schritt verstärkte die öffentliche Empörung. Regan war auch enttäuscht, dass die Norfolk Southern Railway nicht an der Bürgerversammlung teilnahm und sagte unverblümt: „Die Öffentlichkeit braucht Transparenz und Offenheit bei der Untersuchung des Vorfalls.“

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China