Zugentgleisung enthüllt Menschenrechtsprobleme in den USA

15.02.2023 10:10:20

Kopfschmerzen, Übelkeit, brennende Augen... Die Menschen leiden unter einer verschmutzten Umwelt, die durch das Austreten von Giftgas verursacht wird. An verschiedenen Orten werden zahlreiche tote Tiere gefunden. Dies ist kein Katastrophenfilm, es sind echte Szenen, die sich derzeit in der Stadt East Palestine im US-Bundesstaat Ohio abspielen.

Vor etwa zehn Tagen entgleiste ein Zug in der näheren Umgebung der Stadt. US-Medienberichten zufolge war der Güterzug mit giftigen Chemikalien beladen. Fünf der Waggons mit komprimiertem Vinylchlorid waren explosionsgefährdet. Die lokale Notfallbehörde beschloss am 6. Februar eine „kontrollierte Freisetzung“ der giftigen Gase durchzuführen und die Bewohner im Umkreis von wenigen Kilometern umgehend zu evakuieren. Drei Tage später sagten die lokalen Behörden den Bewohnern, sie könnten in ihre Häuser zurückkehren und erklärten, der entgleiste Zug habe keine Umweltschäden verursacht. Am Montag tauchte in den sozialen Medien jedoch eine Flut von Fotos auf, die der Außenwelt ermöglichten, das Ausmaß des Vorfalls zu erkennen.

Einige zurückgekehrte Bewohner leiden unter Vergiftungssymptomen von unterschiedlichem Ausmaß. Die zuständigen Behörden der US-Regierung haben bisher dennoch keine Einleitung giftiger Chemikalien zugegeben. Vinylchlorid gilt als krebserregend und erzeugt bei seiner Verbrennung Phosgen und Chlorwasserstoff, ebenfalls giftige Gase. Nach Einschätzung einschlägiger Experten in den USA kommt der Unfall der „Zerstörung einer Kleinstadt mit Chemikalien“ gleich: In fünf bis 20 Jahren könnte es unter den Einheimischen eine große Anzahl an Krebspatienten geben.

Die US-Medien berichteten von Anfang an sehr vage über den Vorfall. Als der Zug am 3. Februar entgleiste, wurde lediglich berichtet, dass Experten hart an der Untersuchung arbeiteten. Bei einer Pressekonferenz in Ohio am 8. Februar wurde ein Reporter während einer Live-Berichterstattung von der Polizei festgenommen. Wenn das Leben, die Gesundheit und die Sicherheit der Lebensumgebung des US-Volkes enormen Bedrohungen ausgesetzt sind, warum wird dann nicht einmal ihr grundlegendstes Recht auf Informationen befriedigt?

Ein vermeidbarer Verkehrsunfall, eine Reihe unermesslicher Risiken und Verletzungen... Die Pflicht von Regierungsbeamten ist es, die Menschenrechte zu achten und Leben zu schützen, aber US-Politiker und die hinter ihnen stehenden Interessensgruppen scheinen daran gewöhnt zu sein, öffentliches Interesse für ihren persönlichen Gewinn zu verletzen. Wer wird das Leben der einfachen Amerikaner schützen und wer wird ihre Gesundheitsinteressen verteidigen? US-Politiker, die ständig über Menschenrechte sprechen, können sich nicht taub stellen.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China