Innovationen fördern Meereswirtschaft in Yueqing

14.02.2023 08:00:06

(Foto: VCG)

(Foto: VCG)

Die Fischer in der Küstenstadt Yueqing in der ostchinesischen Provinz Zhejiang profitieren derzeit von den laufenden Veränderungen in der Produktion von Schiffsausrüstung, dem Umweltschutz und dem Tourismus in der Stadt.

Liang Chenfu und seine Frau betreiben eine Fischzucht im Dorf Xiaohengchuang auf einer Insel in Yueqing. Liang sagt: „Auf der Grundlage des aktuellen Großhandelspreises liegen die Preise für größere Muscheln bei 30 Yuan RMB pro Kilogramm und für kleinere bei 24 Yuan pro Kilogramm.“ Sie könnten über 500 Kilogramm Muscheln pro Tag verkaufen.

Wie Liang verdienen viele Dorfbewohner in Xiaohengchuang ihren Lebensunterhalt mit dem Meer. Früher fingen sie Muscheln, Garnelen, Krebse und Schalentiere mit Netzen, jetzt werden jedoch intelligente Anlagen eingesetzt, die die Arbeit effizienter machen.

Dank seiner Meeresressourcen hat die Gemeinde Nantang, in der sich das Dorf befindet, eine Reihe von Unternehmen angezogen, die nicht nur die moderne Fischerei gefördert, sondern ihren Schwerpunkt auch auf die Steigerung der Effizienz der Zucht verlagert haben. Su Shipeng, Manager der Yueqing Jinzhi Aquatic Seedling Company, beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Zucht von Muschelsetzlingen. Er sagt: „Mein Unternehmen verfügt jetzt über 114 temperaturgeregelte Aquakulturteiche mit einer Größe von jeweils 50 bis 60 Kubikmetern. Jeder wurde mit einem Kilogramm Muschelsetzlingen bestückt.“ Die Setzlinge entwickelten sich in etwa 15 Tagen zu Jungtieren und würden dann an Märkte in Küstenprovinzen wie Fujian und Guangdong verkauft.

(Foto: VCG)

(Foto: VCG)

Eine gute Grundlage für die industrielle Fischerei, vorteilhafte Ressourcen und eine fortschrittliche Aquakultur bieten Yueqing eine solide Basis, um sich zu einem maritimen Kraftzentrum zu entwickeln sowie die Stadt auf den Weg der Eigenständigkeit und Innovationen in der grünen Entwicklung der Fischereiindustrie zu führen. Es gibt derzeit 60 Zuchtbetriebe in Yueqing, die Weichtiere und Schalentiere züchten, darunter Schlammmuscheln, chinesische Schwertmuscheln, Manila-Muscheln und Weißfuß-Garnelen. Jährlich werden 100 Tonnen Setzlinge im Wert von über 200 Millionen Yuan RMB produziert. Statistiken zeigen, dass Yueqing im vergangenen Jahr 826,48 Millionen Tonnen Meeresprodukte produzierte, was einem Anstieg von 6,42 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Neben der Fischereiindustrie hat Yueqing zwei weitere traditionelle Einkommensquellen ausgebaut: den Meerestourismus und den Seetransport. Xiaohengchuang befindet sich in der Nähe des Yandang-Gebirges. Vom Dongshan-Kai der Gemeinde Nantang verkehrt stündlich eine Touristenfähre zur Insel, deren Fahrt nur etwa zehn Minuten dauert. Das Besucherzentrum der Anlegestelle soll in Zukunft zu einem modernen regionalen Verkehrsknotenpunkt und die Insel zu einem landesweit bekannten Küstenort und einem wichtigen Zentrum für Schiffslogistik werden. Im vergangenen Jahr investierte die lokale Regierung 20 Millionen Yuan RMB in den Bau des Zentrums.

Rund um die Insel wurde außerdem ein 3,5 Kilometer langer Freizeitweg mit Einrichtungen wie einer Wartehalle und Parks angelegt, um eine harmonische Beziehung zwischen Meer und Menschen zu schaffen. Weitere Freizeiteinrichtungen im Freien wie künstliche Strände, Fischstraßen und Nachtmärkte sind auf der Insel geplant, damit die Besucher auch Freizeitaktivitäten wie Camping genießen können.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China