Qin Gang sprach mit belgischem Außenminister

11.02.2023 19:49:54

Foto von VCG

Foto von VCG

Der chinesische Außenminister Qin Gang hat am Freitag mit seinem belgischen Amtskollegen Hadja Lahbib ein Telefongespräch geführt.

Dabei sagte Qin, zwischen China und Europa bestünden keine geopolitischen Konflikte, sondern breite gemeinsame Interessen. Beide Seiten sollten an der umfassenden strategischen Partnerschaft, dem gegenseitigen Respekt, Dialog und der Zusammenarbeit festhalten, sich gegen die Politisierung und Instrumentalisierung von Wirtschafts- und Handelsfragen wenden, gemeinsam die Sicherheit und einen reibungslosen Fluss der globalen Industrie- und Lieferketten gewährleisten und eine langfristige und stabile Entwicklung der chinesisch-europäischen Beziehungen fördern. 

China lege großen Wert auf die chinesisch-belgischen Beziehungen und sei bereit, gemeinsam mit Belgien das gegenseitige Verständnis und Vertrauen zu vertiefen und eine größere Entwicklung der bilateralen Beziehungen zu zu fördern. 

Lahbib erklärte, sein Land verfolge entschieden die Ein-China-Politik, halte an einer offenen Wirtschaft fest und lehne eine Entkoppelung oder einen Ketten-Abbruch ab, so der belgische Außenminister.   

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China