Chinesischer UN-Vertreter: Internationale Gemeinschaft soll Irak bei Antiterrorkampf weiter unterstützen

03.02.2023 09:48:37

(Archivfoto: VCG)

(Archivfoto: VCG)

Die internationale Gemeinschaft soll den Irak bei der Bekämpfung von Terrorismus weiter unterstützen sowie terroristische und extremistische Kräfte wie den „Islamischen Staat“ eliminieren. Dies erklärte Dai Bing, stellvertretender Ständiger Vertreter Chinas bei den Vereinten Nationen, auf einer offenen Sitzung des Weltsicherheitsrats zum Irak am Donnerstag.

Die Sicherheitslage im Irak sei noch immer finster, so Dai weiter. Frieden im Irak könne nicht ohne ein stabiles regionales Umfeld erreicht werden. China unterstütze den Irak dabei, gutnachbarliche und freundschaftliche Beziehungen zu Ländern in der Region aufzubauen sowie gemeinsam auf grenzüberschreitende Herausforderungen zu reagieren. China fordere alle relevanten Parteien auf, die Souveränität, Unabhängigkeit und territoriale Integrität des Irak zu respektieren und ihre eigenen Sicherheitsbedenken durch Zusammenarbeit mit der irakischen Regierung zu lösen.

China werde den wirtschaftlichen Wiederaufbau des Irak weiterhin unterstützen und ihm helfen, die Industrie wieder aufzubauen, die Lebensgrundlage der Menschen zu verbessern und eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen, so Dai Bing.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China