Xi Jinping hält Videoansprache an den 7. CELAC-Gipfel

25.01.2023 19:07:48


 

Das siebte Gipfeltreffen der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) fand am Dienstag in Buenos Aires, der Hauptstadt Argentiniens, statt. Auf Einladung des argentinischen Präsidenten Alberto Fernandez, der turnusmäßig den Vorsitz der CELAC innehat, hielt der chinesische Staatspräsident Xi Jinping eine Videoansprache an den Gipfel.

Darin betonte Xi, die Länder Lateinamerikas und der Karibik seien wichtige Entwicklungsländer. Sie nähmen auch aktiv an der Weltordnungspolitik teil und leisteten einen wichtigen Beitrag dazu. Die CELAC habe sich zu einer unverzichtbaren treibenden Kraft der globalen Süd-Süd-Zusammenarbeit entwickelt. Zudem habe sie eine wichtige Rolle bei der Sicherung des regionalen Friedens, der Förderung der gemeinsamen Entwicklung und dem Vorantreiben der regionalen Integration gespielt.

Xi betonte zudem, dass China stets den regionalen Integrationsprozess in Lateinamerika und der Karibik unterstützt. Demnach engagieren sich immer mehr Länder in der Region für eine qualitativ hochwertige Zusammenarbeit mit China im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative, unterstützen die Globale Entwicklungsinitiative sowie die Globale Sicherheitsinitiative und arbeiten mit China am Aufbau einer China-CELAC-Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft.

Er fügte hinzu, China wolle weiterhin mit den Ländern Lateinamerikas und der Karibik zusammenarbeiten, um sich gegenseitig zu helfen und gemeinsam Fortschritte zu erzielen und sich für „Frieden, Entwicklung, Gleichheit, Gerechtigkeit, Demokratie und Freiheit“ einzusetzen - die gemeinsamen Werte der Menschheit. China sei bereit, mit den Ländern Lateinamerikas und der Karibik zusammenzuarbeiten, um den Weltfrieden und die Entwicklung zu fördern, eine Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für die Menschheit aufzubauen und der Welt eine noch hellere Zukunft zu eröffnen, sagte Xi Jinping.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China