Liu He hält Rede auf Jahressitzung von Weltwirtschaftsforum

18.01.2023 09:30:28

Foto von VCG

Foto von VCG

Der stellvertretende chinesische Ministerpräsident Liu He hat am Dienstag an der Jahressitzung 2023 des Weltwirtschaftsforums in Davos teilgenommen und dabei eine Rede gehalten. 

Liu sagte, China betrachte Entwicklung unbeirrt als die wichtigste Aufgabe und halte unerschütterlich an der Orientierung der Reform der sozialistischen Marktwirtschaft fest. In diesem Sinne würden ein umfassender Ausbau der Öffnung nach außen, eine rechtmäßige Staatsverwaltung und eine Förderung der Entwicklung durch Innovationen eingehalten. China lehne Unilateralismus und Protektionismus ab sowie plädiere für eine umfassende Verstärkung der internationalen Kooperation. Durch harte Bemühungen werde Chinas Wirtschaft im laufenden Jahr insgesamt eine Verbesserung aufweisen. Es sei gut möglich, dass das Wachstum das normale Niveau erreichen werde. 

Das Thema der Jahressitzung lautete „Zusammenarbeit in einer zersplitterten Welt“. Liu He wird sich in Davos außerdem mit Politikern, Experten und Unternehmern verschiedener Länder treffen. 

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China