Chinas BIP wächst 2022 um drei Prozent

17.01.2023 11:16:59

Foto von VCG

Foto von VCG

Chinas Bruttoinlandsprodukt ist im Jahr 2022 gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent auf mehr als 121 Billionen Yuan RMB gewachsen. Dies gab das Pressebüro des chinesischen Staatsrats am Dienstag auf einer Pressekonferenz bekannt. 

Der Mehrwert der primären, sekundären und tertiären Sektoren stieg demnach jeweils um 4,1 Prozent, 3,8 Prozent beziehungsweise 2,3 Prozent. Das BIP in den vier Jahresquartalen wuchs um 4,8 Prozent, 0,4 Prozent, 3,9 Prozent beziehungsweise 2,9 Prozent. 

Der gesamte Warenimport und -export im Jahr 2022 belief sich auf 42,0678 Billionen Yuan RMB, was einem Anstieg von 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Ausfuhren beliefen sich auf 23,9654 Billionen Yuan RMB und die Einfuhren auf 18,1024 Billionen Yuan RMB, was jeweils einem Anstieg von 10,5 bzw. 4,3 Prozent entspricht.

2022 wurden in den Städten in ganz China 12,06 Millionen Menschen neu beschäftigt. Damit wurde das Jahresziel der Beschäftigung von elf Millionen Menschen mehr als erfüllt. Im Dezember betrug die landesweite registrierte Arbeitslosenquote in Städten 5,5 Prozent, ein Rückgang von 0,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat. Das monatliche Durchschnittseinkommen der ländlichen Wanderarbeiter stieg im Vergleich zu 2021 um 4,1 Prozent auf 4.615 Yuan RMB. Der Verbraucherpreisindex stieg im Jahr 2022 gegenüber dem Vorjahr um 2,0 Prozent.

Die landesweite Getreideproduktion erhöhte sich 2022 um 0,5 Prozent auf 686,53 Millionen Tonnen. Die Jahresproduktion von Schweine-, Rind-, Lamm- und Geflügelfleisch stieg um 3,8 Prozent auf 92,27 Millionen Tonnen. 

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China