China lehnt willkürliche unilaterale Sanktionen der USA entschieden ab

13.01.2023 10:26:40

China lehnt die willkürlichen unilateralen Sanktionen der USA entschieden ab. Dies betonte der Ständige Vertreter Chinas bei den Vereinten Nationen, Zhang Jun, am Donnerstag auf einer Sitzung des Weltsicherheitsrats über die Förderung und Verstärkung der Rechtsstaatlichkeit und Wahrung von Frieden und Sicherheit der Welt.

Kein Land dürfe seine inländischen Gesetze über das Völkerrecht stellen, so Zhang weiter. Für eine Verstärkung der internationalen Rechtsstaatlichkeit müsse zuerst die Autorität des Völkerrechts gewahrt werden. In diesem Zusammenhang sollten alle Länder gemeinsam die internationalen Regeln formulieren.

Einige Länder, insbesondere die USA, verletzten die Prinzipien der fairen Konkurrenz und Marktwirtschaft sowie die multilateralen Handelsregeln und sabotierten absichtlich die Stabilität der globalen Industrie- und Lieferketten. Dies schade nicht nur dem Entwicklungsrecht anderer Länder und gemeinsamen Interessen der internationalen Gemeinschaft, sondern laufe auch dem Geist der internationalen Rechtsstaatlichkeit vollkommen zuwider.

Mit dieser Sitzung als Chance sollten alle Länder klar erkennen, dass es weltweit nur ein System gebe: das internationale System mit den Vereinten Nationen als Kern. Und es gebe nur eine Ordnung: die internationale Ordnung auf der Basis des Völkerrechts, betonte Zhang Jun.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China