Briefing für Verbindungen nach außen über Pandemiepräventionspolitik

11.01.2023 15:10:04

Am Dienstag hat die Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei (KP) Chinas für die Verbindungen nach außen ein Briefing über die Pandemiepräventionspolitik des Staats für die in China tätigen ausländischen Industriellen und Kaufleute abgehalten. Daran nahmen circa 170 Vertreter von mehr als 120 Handelskammern sowie bekannten Unternehmen aus über 30 Ländern und Regionen wie der EU, den USA, Russland und Japan teil.

Dabei teilte China mit, der Staat werde gemäß den Bedürfnissen der Ein- beziehungsweise Ausreise von chinesischen und ausländischen Personen sowie den Veränderungen der in- und ausländischen Pandemiesituation rechtsmäßig die Migrationsverwaltungsmaßnahmen vervollständigen und optimieren sowie den Austausch zwischen chinesischen und ausländischen Personen fördern. Zudem würden kontinuierlich die Quarantänemaßnahmen für Einreisende sowie importierte Güter perfektioniert, um somit die Sicherheit und Zügigkeit der Industrie- und Lieferketten voranzutreiben.

Ausländische Industrielle sowie Kaufleute sollten ihre Zuversicht für Chinas hochqualitative Entwicklung und Öffnung nach außen von hohem Niveau festigen, so die chinesische Seite weiter. China werde die Öffnung nach außen von größerem Ausmaß, breiteren Aspekten und tieferer Ebene umsetzen sowie kontinuierlich verschiedene Maßnahmen zur Öffnung nach außen und Stabilisierung der Auslandsinvestitionen verstärkt umsetzen. Dadurch werde ein weltweit erstklassiges marktorientiertes, rechtsstaatliches sowie internationalisiertes Businessumfeld gestaltet.

Darüber hinaus wurden auf dem Briefing Fragen der ausländischen Vertreter über Chinas angepasste Präventionspolitik, Überwachung der Virusvarianten und Chinas Aufnahme der ausländischen Investitionen beantwortet. Die chinesische Seite erklärte, China habe immer gemäß konkreten Gegebenheiten rechtzeitig die Präventionsmaßnahmen optimiert und die Pandemiebekämpfung sowie sozioökonomische Entwicklung koordiniert. Durch verschiedene Kanäle würden kontinuierlich stabile und freundliche Kontakte zwischen China und allen Ländern weltweit bei der Wirtschaft sowie Kultur gewährleistet. Gemeinsam mit Industriellen und Kaufleuten aller Länder werde China eine Wiederbelebung der globalen Ökonomie vorantreiben.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China