CIDCA-Direktor: Internationale Gemeinschaft soll Pakistans Wiederaufbau weiterhin unterstützen

10.01.2023 09:58:05

Der Direktor der Chinesischen Agentur für internationale Entwicklungszusammenarbeit (CIDCA), Luo Zhaohui, hat die internationale Gemeinschaft aufgefordert, Pakistan weiterhin im Rahmen von „Wiederaufbau, Rehabilitation, Wiederherstellung und Widerstandsfähigkeit“ zu unterstützen.

Luo sagte am Montag auf der Internationalen Konferenz über den Katastrophen-Wiederaufbau und die Klimaresistenz Pakistans, die gemeinsam von der pakistanischen Regierung und den Vereinten Nationen in Genf ausgerichtet wurde, die chinesische Regierung sei bereit, auf der Grundlage der bestehenden Hilfe weitere 100 Millionen US-Dollar an Sonderhilfe über bilaterale Kanäle bereitzustellen. Gleichzeitig sei China bereit, 1.000 Pakistaner als Techniker und Beamte im Bereich der Katastrophenprävention und -minderung auszubilden.

Die internationale Gemeinschaft, insbesondere die entwickelten Länder, sei verpflichtet, Pakistan und anderen Entwicklungsländern bei der Bewältigung extremer Klimakatastrophen zu helfen, so Luo Zhaohui weiter. In dieser Hinsicht müssten die Industrieländer ihre Verpflichtung erfüllen, den Entwicklungsländern jährlich 100 Milliarden US-Dollar zur Verfügung zu stellen.

Seit Juni 2022 kam es an vielen Orten in Pakistan zu beispiellosen Überschwemmungen, von denen 33 Millionen Einwohner betroffen waren.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China