TCM zeigt spezielle Vorteile bei COVID-19-Bekämpfung

08.01.2023 08:00:05

Foto: VCG

Foto: VCG

Seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie hält China ständig an einer kombinierten Behandlung mit chinesischer und westlicher Medizin fest und hat die speziellen Vorteile der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) völlig entfaltet. China hat einige effektive klinische TCM-Rezepte ausgewählt, die für die Erhöhung der Heilungsrate sowie die Verringerung der Rate schwerer Erkrankungen und Todesfälle sowie für die baldige Heilung der Patienten eine wichtige Rolle spielt.

Huang Luqi, stellvertretende Direktorin des Staatlichen Verwaltungsamts für traditionelle Chinesische Medizin, sagte, TCM könne die Zeit der Virusbeseitigung und Krankenhausaufenthalte verkürzen, die klinischen Symptome lindern und die Rate schwerer Erkrankungsverläufe verringern. Eine kombinierte Behandlung mit chinesischer und westlicher Medizin könne das Fortschreiten einer schweren bis kritischen Erkrankung wirksam aufhalten oder verlangsamen, den Übergang von einer schweren zu einer leichten Erkrankung erleichtern sowie die Sterblichkeitsrate verringern. Sie fügte hinzu, TCM könne außerdem die Symptome wie Husten, Müdigkeit und Schwitzen behandeln, die im Verlauf der Rehabilitation nach Umwandlung zu einer negativen Nukleinsäure vorkämen. Zhang Zhongde, Leiter des TCM-Krankenhauses der Provinz Guangdong, erklärte, bei der Behandlung von schwer Erkrankten könne TCM die auffälligen Symptome wie hohes Fieber, Blähungen und Verstopfung effektiv behandeln.

Ab dem 8. Januar wird COVID-19 in China mit den Maßnahmen für die Infektionskrankheiten der Klasse B begangen. Vor diesem Hintergrund hat das TCM-System entsprechende Vorbereitungen auf die Patientenbehandlung und Arzneimittellieferungen getroffen.

Huang betonte, das Verwaltungsamt habe verschiedene Orte angeleitet, entsprechende Arzneimittel von TCM auf Vorrat zu kaufen und zusätzlich einen „Leitfaden über die häusliche Anwendung von TCM-Arzneimitteln für COVID-19-Infizierte“ herausgegeben. Das Verwaltungsamt ermutige verschiedene Orte, bestimmte TCM-Rezepte zur Behandlung der COVID-19-Infektion auszuarbeiten und erlaubte den Austausch von TCM-Präparaten unter verschiedenen medizinischen Einrichtungen, um das Angebot von TCM-Arzneimitteln mit allen möglichen Mitteln zu vergrößern.

Gleichzeitig wird der Aufbau von Fieberkliniken, Notaufnahmen, Lungenkliniken sowie Intensivstationen in TCM-Krankenhäusern verstärkt. Mittlerweile sind in allen TCM-Krankenhäusern zweiter Klasse landesweit Fieberkliniken errichtet und Betten auf Intensivstationen vermehrt worden. Die medizinische Behandlung über das Internet wird aktiv vorgenommen. Zudem werden die Nutzung von medizinischen Anlagen sowie die Arbeit von Ärzten und Krankenpflegern koordiniert.

Das TCM-Verwaltungsamt wird mit entsprechenden Behörden gemeinsam das Angebot von Schlüssel-TCM-Arzneimitteln garantieren und die Produktion sowie das Angebot von bestimmten TCM-Präparaten fördern. Außerdem wird die Nutzung von TCM-Kräutern verstärkt.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China