China will Personalaustausch zwischen Festland und Hongkong sowie Macao optimieren

05.01.2023 15:40:22

China wird den Personalaustausch zwischen dem Festland und den Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau optimieren. Dies geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung des Mechanismus zur koordinierten Prävention und Kontrolle von COVID-19 des chinesischen Staatsrats hervor.

Gemäß der Mitteilung dürfen ab Sonntag Personen aus Hongkong ins Festland einreisen, wenn sie 48 Stunden vor der Reise einen negativen Nukleinsäure-Test vorweisen können. Personen, die aus Macau einreisen und sich in den sieben vorangegangenen Tagen nicht in einem anderen Land oder einer anderen Region im Ausland aufgehalten haben, müssen demnach keinen Nukleinsäure-Test vorlegen.

Darüber hinaus soll der Transitdienst zum Festland an den internationalen Flughäfen von Hongkong und Macau wieder aufgenommen werden. Reisen nach Hongkong und Macau für Festlandbewohner sollen auch in geordneter Weise entsprechend der Pandemiesituation in den Sonderverwaltungszonen sowie den Kapazitäten der verschiedenen Dienste wieder aufgenommen werden.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China