C919 nimmt bald kommerziellen Passagierbetrieb auf

28.12.2022 08:00:05


Die C919, das erste von China selbst entwickelte Großraumflugzeug, hat unlängst offiziell seinen 100-Stunden-Testflug begonnen. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Testflugs wird die erste C919 voraussichtlich bereits im Frühjahr 2023 ihren kommerziellen Passagierbetrieb aufnehmen können.

Da die Zahl der Flugreisenden weltweit steigt – und in China besonders schnell wächst – wird die C919 Experten zufolge dazu beitragen, diese Nachfrage in gewissem Maße zu decken. Bislang liegen bereits 1.115 Bestellungen für die C919 aus dem In- und Ausland vor.

Die C919 ist vergleichbar mit dem Airbus A320 und der Boeing B737 und verfügt je nach Typ über 158 bis 168 Sitzplätze sowie eine Reichweite von 4.075 bis 5.555 Kilometern. Es ist das erste Single-Aisle-Flugzeug, das von chinesischen Ingenieuren selbst entwickelt wurde. Branchenkennern zufolge wird das Prädikat „Made in China“ in Zukunft noch öfter für große Passagierflugzeuge verwendet werden.

Es wird erwartet, dass die C919 zu einer beschleunigten Entwicklung der Luftfahrtindustrie in China beiträgt und die Monopolstellung von Boeing und Airbus gewissermaßen durchbricht.

Wu Guanghui, Chefdesigner der C919, sagt: „Chinas Nachfrage nach Passagierflugzeugen wird sich in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich verdoppeln. Gleiches gilt wahrscheinlich auch für die globale Nachfrage. In diesem Fall sind wir als dritter Hersteller nach Boeing und Airbus in der Lage, den entsprechenden Markt zu besetzen. Schließlich brauchen unsere in- und ausländischen Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten.“

Wang Yanan, Chefredakteur der Zeitschrift „Aerospace Knowledge“, erklärt: „Die Massenproduktion der C919 wird der chinesischen Luftfahrtindustrie helfen, in die weltweite Lieferkette für Großraumflugzeuge eingebunden zu werden. China wird in diesem Prozess wertvolle Erfahrung sammeln können.“

Am 29. November erhielt die C919 ihr Produktionszertifikat von der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAC), was bedeutet, dass das Flugzeug auf der Grundlage eines genehmigten Qualitätskontrollsystems in die Massenproduktion gehen kann.

Bei dem nun gestarteten 100-Stunden-Testflug handelt es sich um eine endgültige Lufttüchtigkeitsbescheinigung, die eine Genehmigung für den kommerziellen Betrieb von Passagierflügen bedeutet. Für den Betrieb im Ausland benötigt die C919 außerdem Lufttüchtigkeitszeugnisse der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) und der Federal Aviation Administration der Vereinigten Staaten (FAA).

Guo Yuqiang, stellvertretender Geschäftsführer der Zhongyuan Aviation Financial Leasing Co., die sich in Zhengzhou in der zentralchinesischen Provinz Henan angesiedelt hat, sagt: „Wir gehören zu den ersten Kunden der C919. Von der Unterzeichnung der Kaufverträge bis zur endgültigen Auslieferung der Flugzeuge vergehen normalerweise mehrere Jahre. Man kann daher also davon ausgehen, dass die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den inländischen Luftverkehrsmarkt nach diesem Zeitraum relativ gering sein dürften. Wir sehen die zukünftige Entwicklung also zuversichtlich.“

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China