Baidu

Chinesische Vereinigung für Förderung von internationalem Handel unterstützt Chinas Maßnahmen zu Wahrung von Rechten und Interessen

27.12.2022 15:27:13

Foto: VCG

Foto: VCG

Die Chinesische Vereinigung für die Förderung von internationalem Handel unterstützt unbeirrt Chinas gesetzliche Maßnahmen zur Wahrung der eigenen Rechte und Interessen. Dies sagte ein Sprecher der Vereinigung am Dienstag hinsichtlich der Klage Chinas beim Streitschlichtungsmechanismus der Welthandelsorganisation (WTO) gegen die US-Exportbeschränkungsmaßnahmen für chinesische Chips.

Die USA hätten in den vergangenen Jahren zahlreiche chinesische Körperschaften in die „Liste der Exportbeschränkungen“ aufgenommen, so der Sprecher weiter. Zudem werde durch die Exportkontrolle die Kompetenz der chinesischen Betriebe zum Erwerb von modernen Computerchips, Computern, Produktionsanlagen für spezielle Halbleiter sowie entsprechender Technologien mit dem Ziel streng beschränkt, eine technologische Unterdrückung und Blockade Chinas zu betreiben. Die Handlungsweise der USA verletze die WTO-Prinzipien der Nichtdiskriminierung und das Verbot der Mengenbeschränkung sowie gefährde die Sicherheit und Stabilität der globalen Industrie- und Lieferketten.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China