„Meilenstein“ wird China und arabische Staaten in eine bessere Zukunft führen

11.12.2022 19:40:18

„Dieses Gipfeltreffen ist ein Meilenstein in der Geschichte der chinesisch-arabischen Beziehungen und wird die chinesisch-arabische Freundschaft sowie Zusammenarbeit sicherlich in eine bessere Zukunft führen!“ Am 9. Dezember (Ortszeit) hat der chinesische Staatspräsident Xi Jinping auf dem ersten Gipfeltreffen zwischen China und den arabischen Staaten in der saudischen Hauptstadt Riad eine Grundsatzrede gehalten und darin betont, dass der Geist der chinesisch-arabischen Freundschaft, der auf „gegenseitiger Unterstützung, Gleichheit sowie gegenseitigem Nutzen, Inklusion und gegenseitiger Wertschätzung“ beruht, weitergeführt sowie eine engere chinesisch-arabische Schicksalsgemeinschaft aufgebaut werden sollte. Außerdem wurden acht gemeinsame Aktionen für die praktische Zusammenarbeit zwischen China und den arabischen Ländern vorgeschlagen. Beide Seiten gaben die Riad-Erklärung des ersten chinesisch-arabischen Gipfeltreffens sowie andere Ergebnisdokumente heraus und vereinbarten, alle Anstrengungen zu unternehmen, um eine chinesisch-arabische Schicksalsgemeinschaft für die neue Ära aufzubauen. Dies ist das wichtigste politische Ergebnis des Gipfels.

Das Gipfeltreffen war das erste gemeinsame Gipfeltreffen der Spitzenpolitiker mit arabischen Ländern seit der Gründung der Volksrepublik China. Der Beschluss des Gipfels, die chinesisch-arabischen Beziehungen auf ein neues Niveau zu heben, ist ein Vermächtnis der traditionellen Freundschaft, aber auch ein Wegbereiter für die Zukunft.

Wie kann eine chinesisch-arabische Schicksalsgemeinschaft für die neue Ära aufgebaut werden? Auf dem Gipfel hat China sowohl konzeptionelle Ideen als auch Aktionspläne vorgelegt.

„Wir sollten an der Unabhängigkeit und Selbstständigkeit festhalten sowie die gemeinsamen Interessen wahren“, „Wir sollten uns auf die wirtschaftliche Entwicklung konzentrieren und eine Zusammenarbeit fördern, von der beide Seiten profitieren“, „Wir sollten den Frieden in der Region wahren und die gemeinsame Sicherheit erreichen“, „Wir sollten den zivilisatorischen Austausch verstärken und das Verständnis sowie das Vertrauen verbessern“ - diese vier Vorschläge von Staatspräsident Xi entsprechen der realistischen Notwendigkeit für China und die arabischen Staaten, die umfassende Zusammenarbeit zu stärken sowie weisen den Weg zum Aufbau einer chinesisch-arabischen Schicksalsgemeinschaft für die neue Ära.

Um eine chinesisch-arabische Schicksalsgemeinschaft für die neue Ära aufzubauen, müssen beide Seiten praktische Maßnahmen ergreifen. Auf dem Gipfeltreffen erklärte Xi, dass China bereit sei, in den nächsten drei bis fünf Jahren mit der arabischen Seite zusammenzuarbeiten, um „acht gemeinsame Aktionen“ zu fördern. Dies ist der erste Schritt zum Aufbau einer chinesisch-arabischen Schicksalsgemeinschaft sowie zur Umsetzung des umfassenden chinesisch-arabischen Kooperationsplans.

Die Liste der konkreten Zusammenarbeit umfasst acht Bereiche, darunter die Unterstützung von Entwicklung, Ernährungssicherheit, Gesundheit, grüne Innovation, Energiesicherheit, Dialog zwischen den Zivilisationen, Jugendentwicklung sowie Sicherheit und Stabilität. Es zeigt die aufrichtige Bereitschaft Chinas, mit den arabischen Ländern für eine gemeinsame Entwicklung zusammenzuarbeiten. 

China braucht die arabischen Länder und die arabischen Länder brauchen China. Unter der Führung des neuen Konzepts werden die chinesisch-arabischen Beziehungen aufgewertet werden, um den Menschen auf beiden Seiten mehr Nutzen zu bringen sowie einen größeren Beitrag zu Frieden und Entwicklung in der Welt zu leisten.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China