Xi Jinping trifft Mauretaniens Präsident

09.12.2022 19:28:49

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat sich am Freitagvormittag in Riad mit dem Präsidenten von Mauretanien, Mohamed Ould Ghazouani, getroffen.

Dabei wie Xi darauf hin, dass China Mauretanien entschieden unterstütze, einen Entwicklungsweg zu gehen, der den eigenen Gegebenheiten entspricht. China wende sich gegen fremde Einmischung in die inneren Angelegenheiten Mauretaniens und würdige die eindeutige Unterstützung Mauretaniens für China in Fragen wie Taiwan, Hongkong, Xinjiang und Menschenrechte und sei bereit, sich gemeinsam mit Mauretanien dafür einzusetzen, die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auf ein höheres Niveau zu heben.

Xi Jinping bekräftigte zudem Chinas Bereitschaft, gemeinsam mit den arabischen Staaten einschließlich Mauretaniens alle Anstrengungen zu unternehmen, um eine chinesisch-arabische Schicksalsgemeinschaft in der neuen Ära aufzubauen und eine neue Zukunft für die Entwicklung der chinesisch- arabischen Beziehungen zu eröffnen.

Ghazouani erwiderte, Mauretanien verfolge konsequent und entschieden eine Ein-China-Politik und werde weiterhin den chinesischen Standpunkt in Menschenrechtsfragen entschieden unterstützen. Sein Land lehne entschieden jede Eimischung in die inneren Angelegenheiten Chinas unter dem Vorwand der Menschenrechte ab. Mauretanien sei China dankbar, dem Land langfristig selbstlose Hilfe geleistet zu haben.   Viele wichtige Einrichtungen und Projekte mit chinesischer Unterstützung hätten die lokale wirtschaftliche und soziale Entwicklung beflügelt, so der Präsident von Mauretanien im Gespräch mit Xi Jinping in Riad.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China