Saudi-arabische Medien veröffentlichen Gastbeitrag von Xi Jinping

08.12.2022 09:32:28


 

Die saudi-arabische Zeitung „Al Riyadh“ hat am Donnerstag anlässlich des Besuchs des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping in Saudi-Arabien dessen Gastbeitrag mit dem Titel „Die jahrtausendealte Freundschaft weiterführen und gemeinsam eine bessere Zukunft schaffen“ veröffentlicht.

In dem Beitrag hieß es, seit den 1950er-Jahren habe China mit allen arabischen Staaten diplomatische Beziehungen aufgenommen. Ihre Beziehungen seien von gegenseitigem Verständnis, gegenseitigem Respekt, gegenseitiger Unterstützung und Solidarität geprägt. Sie seien gute Freunde geworden, die einander gleichberechtigt behandelten, gute Partner, die gegenseitigen Nutzen anstrebten, und gute Brüder, die Wohl und Wehe teilten. Im 21. Jahrhundert hätten sich die chinesisch-arabischen Beziehungen vor dem Hintergrund einer sich wandelnden internationalen Landschaft weiterentwickelt und ein historisches Wachstum des politischen Vertrauens, der für beide Seiten vorteilhaften wirtschaftlichen Zusammenarbeit und des gegenseitigen kulturellen Lernens sowohl in der Breite als auch in der Tiefe erreicht.

Vor allem in den vergangenen zehn Jahren hätten sich die Beziehungen zwischen China und dem Golf-Kooperationsrat (GKR) immer stärker entwickelt und zu fruchtbaren Ergebnissen geführt. China sei nach wie vor der größte Handelspartner des GKR und der größte Exportmarkt für petrochemische Erzeugnisse. Im Jahr 2021 habe sich der Handel zwischen beiden Seiten auf über 230 Milliarden US-Dollar belaufen und China habe mehr als 200 Millionen Tonnen Rohöl aus den GKR-Ländern importiert. Beide Seiten hätten in traditionellen Bereichen wie Produktionskapazitäten, Infrastrukturentwicklung, Investitionen sowie Finanzen umfassend und intensiv zusammengearbeitet. Die Zusammenarbeit in Hightech-Sektoren wie 5G-Kommunikation, neue Energien, Raumfahrt und digitale Wirtschaft habe ebenfalls an Dynamik gewonnen. Das neue Projekt der intelligenten Fertigungskooperation und die neue Landschaft der industriellen Zusammenarbeit hätten der Entwicklung Chinas und der GKR-Länder neue Impulse verliehen.

Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen hätten die Beziehungen zwischen China und Saudi-Arabien ein starkes Wachstum erfahren, so Xi weiter. Vor allem die Zusammenarbeit zwischen China und Saudi-Arabien habe in den vergangenen zehn Jahren große Fortschritte gemacht. Beide Seiten hätten die Souveränität und den Entwicklungsweg des jeweils anderen respektiert, die Geschichte und die kulturellen Traditionen des anderen geachtet, sich gegenseitig bei der Verteidigung der nationalen Sicherheit und Stabilität unterstützt sowie eine enge strategische Koordination durchgeführt. Zudem sei die ergebnisorientierte Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern schnell ausgebaut worden.

China werde diesen Besuch zum Anlass nehmen, seine umfassende strategische Partnerschaft mit Saudi-Arabien zu stärken. Es gelte, sich weiterhin gegenseitig Verständnis und Unterstützung entgegenzubringen, gemeinsam für Unabhängigkeit einzutreten sowie sich gegen Einmischung von außen zu wenden. Zudem sollten die Synergieeffekte zwischen Chinas Seidenstraßen-Initiative und Saudi-Arabiens „Vision 2030“ weiter ausgebaut, die praktische Zusammenarbeit in allen Bereichen vertieft und untermauert sowie die Konvergenz der Interessen und die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern gestärkt werden. Darüber hinaus solle die Zusammenarbeit in multilateralen Gremien wie den Vereinten Nationen, der G20 und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit ausgebaut sowie gemeinsam echter Multilateralismus praktiziert werden. Ziel sei es, einen größeren Beitrag zur Aufrechterhaltung von Frieden und Stabilität im Nahen Osten sowie zur Förderung von Entwicklung und Wohlstand in der Welt zu leisten.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China