IOC-Koordinierungskommission für Beijing 2022 veröffentlichte Abschlussbericht

07.12.2022 19:48:04

Der Abschlussbericht der Koordinierungskommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 in Beijing wurde am Dienstag veröffentlicht. Darin werden die Errungenschaften und Lehren aus der Ausrichtung sicherer und erfolgreicher Spiele ausführlich dargestellt.

IOC-Präsident Thomas Bach sagte, „der Erfolg, die große Gastfreundschaft Chinas und des chinesischen Volkes sowie die Effizienz des Organisationskomitees bei diesen wirklich außergewöhnlichen Spielen werden uns für immer in Erinnerung bleiben.“

Juan Antonio Samaranch Jr., der Vorsitzende der IOC-Koordinierungskommission für Beijing 2022, lobte die Bemühungen von Beijing 2022, mehr Menschen für den Wintersport zu begeistern und eine nachhaltige Entwicklung in Bezug auf die Wiederverwendung von Sportstätten, Kohlenstoffneutralität und Wassernutzung zu erreichen.

An den Spielen von Beijing 2022 hatten rund 3.000 Athleten aus 91 Ländern und Regionen teilgenommen und insgesamt zwei Weltrekorde und 17 olympische Rekorde aufgestellt. Etwa 18.000 Freiwillige sorgten für die Teilnehmer aus aller Welt, und mehr als 2.300 medizinische Mitarbeiter trugen zu sicheren Spielen bei.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China