Chinas Vorschläge tragen zur Schaffung eines neuen „asiatisch-pazifischen Wunders“ bei

18.11.2022 20:42:30

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Freitag in seiner Rede auf dem 29. informellen Gipfeltreffen der asiatisch-pazifischen Wirtschaftskooperation (APEC) Vorschläge für die Zusammenarbeit beim Aufbau einer asiatisch-pazifischen Schicksalsgemeinschaft in der neuen Situation unterbreitet und dadurch die Richtung für die Vertiefung der asiatisch-pazifischen Zusammenarbeit aufgezeigt und der Förderung des regionalen Wachstums aufgezeigte starke Impulse gegeben.

In den letzten Jahrzehnten hat die asiatisch-pazifische Zusammenarbeit das weltbekannte „asiatisch-pazifische Wunder“ geschaffen und ist zur Quelle der globalen Wirtschaftswachstum geworden. Angesicht der COVID-19-Pandemie, des Unilateralismus und des Protektionismus steht die Entwicklung der Menschheit vor großen Herausforderungen. Wohin geht die Welt? Was soll die Asien-Pazifik tun? Wir müssen die Antwort geben.

Wahrung der internationalen Fairness und Gerechtigkeit, Aufbau eines friedlichen und stabilen Asien-Pazifik-Raums, Einhaltung von Öffnung und Inklusivität, Aufbau eines gemeinsamen und wohlhabenden Asien-Pazifik-Raums, Aufbau eines sauberen und schönen Asien-Pazifik-Raums, Aufbau eines sich gegenseitig helfenden Asien-Pazifik-Raums - so hat Chinas Staatspräsident eine klare Antwort auf dem Treffen gegeben. Diese Vorschläge sind nicht nur eine Zusammenfassung der bisherigen Erfahrungen bei der Schaffung des „asiatisch-pazifischen Wunders“, sondern spiegeln auch ein genaues Verständnis der aktuellen Situation und der strategischen Planung wider und haben weitreichende Bedeutung.

In seiner Rede betonte Xi, dass China seine Öffnung erweitern, den Weg der Modernisierung im chinesischen Stil weiter beschreiten und ein neues System einer offenen Wirtschaft auf höherer Ebene aufbauen und weiterhin Chinas Entwicklungschancen mit der Welt, insbesondere mit dem asiatisch-pazifischen Raum, teilen werde. In einem Artikel in der Bangkok Post hieß es, dass China das Konzept einer Schicksalsgemeinschaft praktiziere und der regionalen Wirtschaftsentwicklung neue Impulse gegeben habe. 

Das APEC-Gipfeltreffen im vergangenen Jahr hatte das Ziel gesetzt, bis 2040 eine offene, dynamische, starke und friedliche asiatisch-pazifische Gemeinschaft aufzubauen. China wird weiterhin Maßnahmen ergreifen, um zu beweisen, dass es im asiatisch-pazifischen Raum Wurzeln schlagen, den asiatisch-pazifischen Raum aufbauen und dem asiatisch-pazifischen Raum Nutzen bringen wird.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China