Xi Jinping betont Beitrag zur Rückkehr der chinesisch-amerikanischen Beziehungen auf gesunden und stabilen Entwicklungskurs

14.11.2022 19:19:42

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat sich am Montagnachmittag am Rande des G20-Gipfels auf Bali in Indonesien mit US-Präsident Joe Biden getroffen.

Dabei wies Xi Jinping darauf hin, dass China und die Vereinigten Staaten von Kontakten und der Aufnahme diplomatischer Beziehungen bis heute nach mehr als 50 Jahren Höhen und Tiefen erlebt, Gewinne und Verluste gemacht und dabei auch Erfahrungen gesammelt und Lehren gezogen hätten. Beide Länder sollten Lehren aus der Geschichte ziehen und sich auf die Zukunft orientieren. Gegenwärtig liege die Situation in den chinesisch-amerikanischen Beziehungen weder im grundlegenden Interesse der beiden Länder und ihrer Bevölkerungen noch entspreche sie den Erwartungen der internationalen Gemeinschaft. Als die Staatschefs der beiden großen Länder sollten wir eine Rolle bei der Lenkung und Navigation spielen, und wir sollten die richtige Entwicklungsrichtung für die bilateralen Beziehungen finden und die Erhebung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen auf eine hohe Ebene fördern, sagte Xi Jinping. Politiker sollten über die Entwicklungsrichtung ihres eigenen Landes nachdenken und klären, und auch nachdenken und klären, wie mit anderen Ländern und der Welt zurechtzukommen, so Chinas Staatspräsident weiter.

Xi Jinping betonte, dass die Veränderungen der Zeit derzeit auf beispiellose Weise stattfinden, die menschliche Gesellschaft vor beispiellosen Herausforderungen und die Welt an einem Scheideweg steht. Wohin wir gehen, das betreffe uns und auch alle Länder der Welt. Die internationale Gemeinschaft erwarte im Allgemeinen, dass China und die Vereinigten Staaten ihre Beziehungen gut behandelten. Unser heutiges Treffen erregte weltweite Aufmerksamkeit, sagte Xi Jinping, und fügte hinzu, wir sollten mit allen Ländern zusammenarbeiten, um die Hoffnung auf Weltfrieden zu stärken, das Vertrauen in die globale Stabilität zu stärken und der gemeinsamen Entwicklung Impulse zu verleihen. 

„Ich möchte wie immer einen offenen und eingehenden Meinungsaustausch mit Herrn Präsident über strategische Fragen in den chinesisch-amerikanischen Beziehungen und wichtige globale und regionale Fragen führen. Ich erwarte auch, mich mit Herrn Präsident gemeinsam zu bemühen, um die chinesisch-amerikanischen Beziehungen zum Wohlergehen der beiden Länder und der Welt wieder auf einen gesunden und stabilen Entwicklungskurs zu bringen,“ so Xi Jinping wörtlich.

Biden sagte: „Wir haben die Verantwortung zu zeigen, dass China und die Vereinigten Staaten in der Lage sind, Differenzen zu bewältigen, zu vermeiden, dass aus Wettbewerb Konflikte werden, und zu versuchen, bei dringenden globalen Fragen zusammenzuarbeiten. Präsident Xi Jinping, ich freue mich wie bisher auf einen kontinuierlichen, offenen und ehrlichen Dialog.“

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China