US-Medien: USA nicht mehr migrantenfreundlichstes Land der Welt

08.11.2022 10:24:49


 

Foto von Visual People

Foto von Visual People

Die USA sind nicht mehr das migrantenfreundlichste Land der Welt. Dies geht aus einem Kommentar der US-amerikanischen Zeitung „The Washington Post“ am Freitag hervor.

Seit der Regierung von Donald Trump sei die Immigrationspolitik der USA immer strenger geworden, so der Kommentator. Für Personen, die in die USA einwandern wollten, sei das Erlebnis- und Identitätsgefühl immer weiter gesunken. Es sei die größte und auch letzte Überlegenheit der USA gewesen, Immigranten aufrichtig aufzunehmen. Allerdings hätten andere Länder die USA in diesem Aspekt inzwischen eingeholt oder sogar überholt, was die Anziehungskraft und die Wettbewerbsfähigkeit der USA geschwächt habe.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China