Chinas Botschafter erläutert Chinas Position zu atomarer Abrüstung auf UN-Generalversammlung

19.10.2022 14:41:15

Der chinesische Botschafter für Abrüstung, Li Song, hat am Dienstag im Ersten Ausschuss der 77. Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen eine Rede zum Thema atomare Abrüstung gehalten, in der er den Standpunkt Chinas umfassend dargelegt hat.

Li sagte, China habe sich immer für ein vollständiges Verbot und eine gründliche Vernichtung von Atomwaffen eingesetzt. Chinas Atomstrategie und -politik seien äußerst stabil, kontinuierlich und vorhersehbar.

China hätte ernsthaft versprochen, zu keinem Zeitpunkt und unter keinen Umständen als Erster Atomwaffen einzusetzen, sowie sich bedingungslos verpflichtet, keine Atomwaffen gegen Nichtatomwaffenstaaten oder atomwaffenfreie Zonen einzusetzen oder mit deren Einsatz zu drohen, so Li Song weiter. China halte seine Nuklearstreitkräfte stets auf dem für seine nationale Sicherheit erforderlichen Mindestniveau und beteilige sich nicht an einem Wettrüsten mit anderen Atomwaffenstaaten.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China