Wang Qishan trifft Kasachstans Präsident Qassym-Schomart Toqajew

13.10.2022 19:30:19

Der kasachische Präsident Qassym-Schomart Toqajew hat am Donnerstag in Astana den chinesischen Vize-Staatpräsidenten Wang Qishan empfangen.

Dabei übermittelte Wang Qishan Toqajew die herzlichen Grüße und guten Wünsche von Staatspräsident Xi Jinping. Er erklärte, China wolle mit Kasachstan zusammenarbeiten, um den Konsens der beiden Staatschefs umzusetzen, die Kerninteressen des jeweils anderen Landes weiterhin entschlossen zu unterstützen, Entwicklungsmöglichkeiten zu teilen und gemeinsame strategische Sicherheits- und Entwicklungsinteressen zu wahren.

Wang Qishan betonte weiter, der bevorstehende 20. Parteitag des KP Chinas sei ein sehr wichtiger Kongress, der zu einem kritischen Zeitpunkt stattfindet, an dem China einen neuen Weg zum Aufbau eines umfassenden sozialistischen modernen Staates einschlägt. Auf dem Parteitag würden Xi Jinpings Gedanken zum Sozialismus chinesischer Prägung in einer neuen Ära umfassend umgesetzt, die große Wiederbelebung der chinesischen Nation durch eine Modernisierung chinesischen Stils gefördert und Pläne für Chinas Ziele und Aufgaben in den nächsten fünf Jahren und darüber hinaus aufgestellt.

Toqajew bat Wang, Staatspräsident Xi Jinping seine aufrichtigen Grüße und guten Wünsche zu übermitteln, und würdigte Chinas wichtige Rolle in der Zusammenarbeit der Konferenz über Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA). Der 20. Parteitag der KP Chinas sei ein epochales Ereignis, das ein neues Kapitel in Chinas umfassendem Aufbau eines modernen sozialistischen Staates und eine neue Reise zur Erreichung des Ziels des zweiten Jahrhundert-Ziels eröffnen werde. Der Ausbau der Beziehungen zu China sei für Kasachstan schon immer eine wichtige diplomatische Priorität. Sein Land werde die Seidenstraßen-Initiative nachdrücklich unterstützen und mit China zusammenarbeiten, um die dauerhafte umfassende strategische Partnerschaft zwischen Kasachstan und China zu konsolidieren.

Am selben Tag nahm Wang Qishan am sechsten Gipfeltreffen der CICA teil. Er sagte dort in seiner Rede, die CICA solle die Solidarität und Zusammenarbeit stärken, Herausforderungen angemessen angehen und auf den Aufbau einer asiatischen Gemeinschaft mit geteilter Zukunft hinarbeiten. Wang betonte, dass China die Entwicklung der CICA immer aus einer strategischen und langfristigen Perspektive betrachtet habe und die Rolle eines guten Koordinators in den relevanten Bereichen spielen werde, den Austausch in den Bereichen Landwirtschaft, grüne Entwicklung, Finanzen und Think Tanks zu organisieren, und mit allen Parteien zusammenarbeiten werde, um die CICA-Kooperation auf eine neue Ebene zu heben, so Wang Qishan weiter.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China