Deutschlands Bundeskanzler Scholz unterstützt unbeirrt Globalisierung

12.10.2022 09:05:40

Foto von VCG

Foto von VCG

 

Deutschland unterstützt unbeirrt die Globalisierung, die „Prosperität ermöglichen kann“. Dies betonte der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Dienstag.

Gleichzeitig äußerte Scholz eindeutig seinen Einwand gegen die Entkopplung. Entkopplung sei ein völlig fehlerhafter Weg. Die aktuelle Ordnung in einem Wendepunkt der Zeit liege nicht in der Entkopplung, sondern in einer geschickten politischen sowie wirtschaftlichen Vielfalt, so Scholz weiter.

Der deutsche Bundeskanzler fügte hinzu, Deutschland müsse mit der EU umfassendere, besonnenere Handelsbeziehungen pflegen. Dabei müsse die Bundesrepublik nicht nur Entkopplung mit gewissen Ländern vermeiden, sondern auch mit vielen Ländern, darunter auch China, sowie mit aufstrebenden Volkswirtschaften in Asien, Afrika und Lateinamerika Handelskontakte ausbauen.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China