Baidu

Symposium über Austausch zwischen Zivilisationen

28.09.2022 19:13:09

Ein internationales Video-Symposium zum Thema „Förderung des Austauschs und des gegenseitigen Verständnisses zwischen den Zivilisationen und Aufbau einer offenen und integrativen Welt“ hat am Dienstag stattgefunden. Es handelte sich um ein paralleles Treffen, das von der United Nations Association of China während der 51. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats veranstaltet wurde. Die Teilnehmer diskutierten und tauschten sich über Themen wie Achtung der Vielfalt der Zivilisationen, Förderung des zivilisatorischen Austauschs und der gegenseitigen Wertschätzung sowie Förderung einer offenen und integrativen Entwicklung aus.

Wang Chao, Präsident der United Nations Association of China, sagte, die Vielfalt der Zivilisationen habe zum Fortschritt der Menschheit beigetragen. Das chinesische Volk setze sich dafür ein, dass die verschiedenen Länder rational mit den Unterschieden zwischen ihrer eigenen Zivilisation und denen anderer Länder umgehen. Alle Länder seien unabhängig von ihrer Größe und Stärke gleichberechtigte Mitglieder der internationalen Gemeinschaft und hätten das Recht, gleichberechtigt an den internationalen Angelegenheiten teilzunehmen, so Wang Chao.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China