9-Euro-Ticket: Lösung oder zweischneidiges Schwert angesichts Inflation und Energiekrise?

26.09.2022 13:57:58

Als Reaktion auf den steigenden Inflationsdruck und die sich verschärfende Energiekrise hat die deutsche Bundesregierung in diesem Sommer, der allgemeinen Reisesaison, ein bundesweites 9-Euro-Ticket für den ÖPNV eingeführt. Einerseits hat das 9-Euro-Ticket in der Tat zu erheblichen Einsparungen bei den Transportkosten geführt und auch mehr Menschen dazu ermutigt, sich für umweltfreundliche und kohlenstoffarme öffentliche Verkehrsmittel zu entscheiden, andererseits hat der explodierende Fahrgaststrom Deutschlands überalterte ÖPNV-Infrastruktur getroffen und die deutschen Personenbeförderungsgesellschaften überfordert. Ist die billige Monatsfahrkarte in Zeiten der hohen Inflation und der angespannten Energiekrise eine gute Lösung oder ein zweischneidiges Schwert? Dieser Frage widmen wir uns in diesem Video.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China