Donghu-Waldpark: Jinzhou auf dem Weg der Umweltregulierung

17.08.2022 16:08:08

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Dienstag die Stadt Jinzhou in der Provinz Liaoning inspiziert. Dabei hat er den Donghu-Waldpark besichtigt und sich eine Einführung in die Stärkung des ökologischen Schutzes angehört.

Der Donghu-Waldpark befindet sich im östlichen Teil von Jinzhou und hat eine Gesamtfläche von etwa 117,5 Hektar. Er gilt als die größte Wasserlandschaft mit dem höchsten Standard sowie den vollständigsten Funktionen im Westen der Provinz Liaoning.

Das Parkgelände war früher in schlechtem Zustand. Seit 2014 wurde die Umwelt umfassend verbessert und der Waldpark ist nun ein wichtiger Ort für die tägliche Freizeitgestaltung der Einwohner. Im Park können jungen Menschen verschiedene Ballspiele spielen, Fitness-Übungen machen oder Joggen gehen. Auch Senioren machen dort gerne Tai Chi und andere Gymnastik-Übungen. Entlang des Flusses ist ein Grüngürtel errichtet worden, an dem Besucher während ihrer Fitness-Übungen auch die schöne Flusslandschaft genießen können.

Dank der Naturbedingungen ist Jinzhou auch für das Segeln und Windsurfen optimal geeignet und auch Ruderer und Kajakfahrer suchen gerne den Fluss des Parks auf. Im Jahr 2019 wurde in der Stadt eine Segel- und Windsurfbasis gegründet. Bisher wurden insgesamt acht Segel- und Windsurfwettbewerbe auf nationaler Ebene abgehalten. Damit ist Jinzhou die einzige Stadt der Chinesischen Segelvereinigung in der Provinz Liaoning geworden.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China