Chinas innere Angelegenheiten sollten vom chinesischen Volk selbst entschieden werden

11.08.2022 09:40:42


 

China hat am Mittwoch das Weißbuch „Die Taiwan-Frage und Chinas Wiedervereinigung in der neuen Ära“ veröffentlicht. Es enthält den Satz: „Chinas Angelegenheiten sollten vom chinesischen Volk selbst entschieden werden“. Diese Erklärung sendet eine klare Botschaft: Die Taiwan-Frage ist eine innere Angelegenheit Chinas, die die Kerninteressen der Volksrepublik und die nationalen Emotionen des chinesischen Volkes betrifft und keine ausländische Einmischung zulässt.

Als Überbleibsel des chinesischen Bürgerkriegs konnte die Taiwan-Frage bisher nicht gelöst werden. Der wichtigste externe Faktor, der dazu geführt hat, ist die Einmischung und Störung durch die USA. Obwohl die Vereinigten Staaten in den drei gemeinsamen chinesisch-amerikanischen Kommuniqués anerkennen, dass es nur ein China gibt, dass Taiwan ein Teil Chinas ist und dass die Regierung der Volksrepublik China die einzige legitime Regierung Chinas ist, ist die tatsächliche Umsetzung eine andere Sache. Nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen China und den USA haben die Vereinigten Staaten den „Taiwan Relations Act“ und die „Sechs Zusicherungen an Taiwan“ ausgeheckt, um „rechtmäßige Vorwände“ für eine Kollusion zwischen den USA und den separatistischen Kräften für eine „Unabhängigkeit Taiwans“ zu schaffen. In den vergangenen Jahren haben die USA verstärkt das Ein-China-Prinzip untergraben. Von der kontinuierlichen Förderung von Waffenverkäufen an Taiwan über die Unterstützung Taiwans bei der Ausweitung seines „internationalen Raums“ bis hin zur Duldung des Besuchs von Nancy Pelosi haben die USA immer wieder Hindernisse für die Wiedervereinigung Chinas geschaffen und sind zum größten Störfaktor für den Frieden in der Taiwan-Straße geworden. In den vergangenen Tagen hat China eine Reihe starker Gegenmaßnahmen ergriffen, die vernünftig, legitim und notwendig sind sowie die breite Unterstützung der internationalen Gemeinschaft gefunden haben.

Die Chinesen haben bei chinesischen Angelegenheiten das letzte Wort. Unter der Führung der Kommunistischen Partei Chinas sind die mehr als 1,4 Milliarden Chinesen bereit, einen weiten Raum für eine friedliche Wiedervereinigung zu schaffen, aber sie werden niemals Raum für eine Form einer „Taiwaner Unabhängigkeit“ und separatistische Aktivitäten lassen. Das chinesische Volk hat nicht nur die Entschlossenheit, den festen Willen und die Fähigkeit, die nationale Souveränität und territoriale Integrität Chinas zu verteidigen, sondern auch die strategische Weisheit und den Mut, die nationale Wiedervereinigung zu planen.

Die historische Aufgabe der vollständigen Wiedervereinigung Chinas muss und kann definitiv erreicht werden. Wenn diejenigen, die daran denken, sich für eine Unabhängigkeit auf die Vereinigten Staaten zu verlassen, und diejenigen, die Taiwan zur Eindämmung Chinas nutzen, diese historische Entwicklung immer noch nicht erkennen können, sollten sie das Weißbuch lesen, um sich zu informieren.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China