Baidu

China und Russland wollen strategische Kommunikation verbessern und Multilateralismus wahren

29.07.2022 15:28:58

China und Russland wollen die bilaterale strategische Kommunikation weiter stärken und gemeinsam echten Multilateralismus fördern. Dies ist das Ergebnis eines Treffens des chinesischen Staatskommissars und Außenministers, Wang Yi, mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag am Rande eines Treffens des Außenministerrats der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.

Wang sagte, die Stärkung der strategischen Kommunikation zwischen beiden Seiten werde dazu beitragen, die gesunde und stabile Entwicklung der chinesisch-russischen Beziehungen voranzutreiben, echten Multilateralismus zu praktizieren sowie eine gerechtere und ausgewogenere internationale Ordnung zu fördern.

China sei bereit, die Solidarität und Zusammenarbeit mit Russland und anderen Mitgliedsstaaten zu stärken, um die SOZ zu einer vitalen Kraft zu machen, die die internationale Fairness und Gerechtigkeit bewahre sowie ein stabilisierender Faktor für den Erhalt des regionalen und weltweiten Friedens und ein wichtiger Motor für die Förderung der globalen Erholung von der COVID-19-Pandemie sei.

Beide Seiten betonten die konstruktive Rolle der SOZ bei der Bewältigung der globalen Herausforderungen im Bereich der Nahrungsmittel- und Energiesicherheit, tauschten ihre Ansichten über Afghanistan aus sowie vereinbarten, die Kommunikation und Koordination in dieser Frage zu verstärken.

Der chinesische Außenminister traf sich am gleichen Tag außerdem mit seinen Amtskollegen aus Pakistan, Afghanistan und Kasachstan.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China