Baidu

WHO ruft wegen Affenpocken globalen Gesundheitsnotstand aus

24.07.2022 19:13:26

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am Samstag ihre höchste Alarmstufe für den zunehmenden Ausbruch der Affenpocken aktiviert und das Virus zu einem öffentlichen Gesundheitsnotfall von internationalem Interesse (Public Health Emergency of International Concern - PHEIC) erklärt. 

„Kurz gesagt, wir haben es mit einem Ausbruch zu tun, der sich durch neue Übertragungswege, über die wir zu wenig wissen, schnell über die ganze Welt ausgebreitet hat“, sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus.

Tedros stellte auch klar, dass sich der Ausbruch der Affenpocken vorerst auf Männer konzentriert, die Sex mit Männern haben, insbesondere auf solche mit mehreren Sexualpartnern.

„Das bedeutet, dass es sich um einen Ausbruch handelt, der mit den richtigen Strategien in den richtigen Gruppen gestoppt werden kann“, fügte er hinzu.

Wie Tedros mitteilte, habe sich der Ausbruch weiter verschlimmert und bei WHO seien mehr als 16.000 Fälle aus 75 Ländern und Gebieten gemeldet worden, darunter fünf Todesfälle.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China