Baidu

Taikonauten geben Unterricht in Chinas Weltraumlabor „Wentian“

24.07.2022 07:13:42


 

Die „Shenzhou-14“-Taikonauten werden in Chinas Raumstationslabor „Wentian“ einen wissenschaftlichen Vortrag per Livestream halten. Dies gab die Chinesische Agentur für bemannte Raumfahrt (CMSA) bekannt. Es wird das erste Mal sein, dass Taikonauten eine Live-Vorlesung aus einem Weltraumlabor übertragen. Die Weltraumkurse der „Shenzhou-13“-Besatzung wurden im Kernmodul „Tianhe“ der chinesischen Raumstation aufgenommen.

Die Raumstation ist als vielseitiges Weltraumlabor konzipiert, das 25 Experimentierkästen für wissenschaftliche Untersuchungen aufnehmen kann. Das „Wentian“-Labor ist mit den gleichen Wohneinrichtungen für Astronauten ausgestattet wie das Kernmodul „Tianhe“: drei Schlafbereiche, ein Sanitärbereich und eine Küche zur Versorgung der Astronauten. Es kann auch zusammen mit dem Kernmodul verwendet werden, um das Leben von sechs Astronauten während der Rotation von zwei bemannten Raumfahrzeugen zu unterstützen.

Das Schleusenmodul des „Wentian“-Labormoduls wird nach der Fertigstellung der Raumstation als Hauptschleuse für die Ausstiegsaktivitäten der Besatzung verwendet, während das Knotenmodul des „Tianhe“-Kernmoduls als Backup für andere Funktionen genutzt wird.

Darüber hinaus verfügt „Wentian“ über die Funktion als ein Backup-Modul für die Verwaltung und Steuerung der Raumstation wie das Kernmodul „Tianhe“. Insbesondere im Falle eines Ausfalls der Kernmodulplattform kann auf das „Wentian“-Modul umgeschaltet werden, um die Kontroll- und Verwaltungsfunktionen der Raumstation zu übernehmen, sodass ihre Zuverlässigkeit erhöht wird.

Nachdem die Besatzung von „Shenzhou-14“ das Modul „Wentian“ betreten habe, werde sie Experimentschränke zusammenbauen und Weltraumforschung betreiben, so die Raumfahrtbehörde. Sie werde auch Weltraumspaziergänge außerhalb des Labormoduls durchführen. Die in „Wentian“ installierten Experimentierkästen würden es den Taikonauten ermöglichen, Experimente mit Molekülen, Zellen, Geweben und Organen durchzuführen.

Die drei Taikonauten sollen mit dem Bodenteam zusammenarbeiten, um den Bau der chinesischen Raumstation abzuschließen und sie von einer Ein-Modul-Struktur zu einem nationalen Weltraumlabor mit drei Modulen zu entwickeln – dem Kernmodul „Tianhe“ und den beiden Labormodulen „Wentian“ und „Mengtian“.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China