Chinesisches Frühlingsfest bringt Wärme für die Weltwirtschaft

28.01.2023 21:25:51

Im Inlandstourismus wurden in China 308 Millionen Reisen unternommen und Einnahmen in Höhe von 375,8 Milliarden Yuan RMB erzielt. An den Kinokassen wurden zum chinesischen Frühlingsfest 6,76 Milliarden Yuan RMB eingenommen, 11,89 Prozent mehr als im Vorjahr. Die jüngsten Zahlen zum chinesischen Frühlingsfest für das Jahr des Hasen haben der chinesischen Wirtschaft einen guten Anfang geschaffen.

Das diesjährige Frühlingsfest war das erste seit dem Eintritt Chinas in eine neue Phase der Epidemieprävention und -bekämpfung. Die beeindruckenden Zahlen zeigen die steigende Konsumdynamik des Landes.

Seit vielen Jahren ist der Konsum der wichtigste Motor der chinesischen Wirtschaft. Im Jahr 2022, als die Epidemie grassierte, trugen die Konsumausgaben in China jedoch mit 32,8 Prozent weniger als erwartet zum Wirtschaftswachstum bei. In der letzten Zeit wurde landesweit eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung des Konsums eingeleitet, und das chinesische Handelsministerium hat das Jahr 2023 als „Jahr der Konsumförderung“ bezeichnet. Die Kombination dieser Faktoren hat zu den dynamischen Konsumdaten geführt.

Gleichzeitig reisen immer mehr chinesische Touristen ins Ausland, um das chinesische Frühlingsfest im Ausland zu feiern. Daten von einschlägigen Plattformen zeigen, dass die Bestellungen chinesischer Touristen für Reisen ins Ausland während des Frühlingsfestes im Vergleich zum Vorjahr um 640 Prozent gestiegen sind. Einige ausländische Medien haben darauf hingewiesen, dass die erwartete Ankunft von Millionen chinesischer Touristen einen Aufschwung in der weltweiten Hotellerie, im Tourismus und in der Wirtschaft bewirkt.

Darüber hinaus geht die Forschungsabteilung der Goldman Sachs Group davon aus, dass das Verbrauchersegment im Jahr 2023 der Höhepunkt des chinesischen Wirtschaftswachstums sein wird. Und die UBS meint, dass sich der Konsum in China nach dem chinesischen Frühlingsfest im Jahr 2023 deutlich erholen wird, was für die Weltwirtschaft eine gute Nachricht ist. Seit dem vierten Quartal des vergangenen Jahres haben eine Reihe internationaler Investmentinstitute ihre Erwartungen für das chinesische Wirtschaftswachstum im Jahr 2023 angehoben. Auf der Webseite der „Financial Times“ wurde vor kurzem in einem Artikel darauf hingewiesen, dass die Verbraucher nach Chinas entschlossener Anpassung der Maßnahmen gegen Epidemien ihre Geldbörsen öffnen, was „die Hoffnung auf eine weltweite wirtschaftliche Erholung untermauert“.

Gegenwärtig ist das internationale Umfeld noch sehr kompliziert, und die Grundlage für den wirtschaftlichen Aufschwung Chinas ist noch nicht gefestigt. Es sind noch große Anstrengungen erforderlich, um den allgemeinen Wirtschaftsaufschwung zu fördern. Die Konsumdaten Chinas zum Frühlingsfest sind ein guter Anfang. Dies bringt auch Wärme in die Weltwirtschaft, die derzeit eine Kältewelle erlebt.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China