Chinesische Raumstation wird „Haus im Weltraum“ für gesamte Menschheit

01.11.2022 10:05:18

Das zweite Labormodul „Mengtian“ der chinesischen Raumstation ist am Montag um 15:37 Uhr erfolgreich ins All geschickt worden. Mit dem Andocken des Moduls wird der Bau der T-förmigen Raumstation vollendet und die Bauphase in der Umlaufbahn wird abgeschlossen. Die chinesische Raumstation besteht dann insgesamt aus drei Modulen.

Der Bau der Raumstation ist ein wichtiger Meilenstein der chinesischen Raumfahrtindustrie. In den vergangenen zehn Jahren ist Chinas Raumfahrtindustrie in eine Ära der sprunghaften Entwicklung eingetreten. Innerhalb dieser Dekade wurden insgesamt 274 Startmissionen durchgeführt. In den vergangenen fünf Jahren gab es 192 Raketenstarts, was einem Anteil von 43,2 Prozent der Starts aller gestarteten Raketen der „Langer Marsch“-Raketenserie entspricht. Solche Leistungen haben dazu beigetragen, dass China zu den Raumfahrtmächten gehört. 

Der Durchbruch in der Raumfahrt ist eine Miniatur der chinesischen wissenschaftlich-technologischen Entwicklung. Bemerkenswert ist, dass Chinas Raumfahrtindustrie nach wie vor die Prinzipien von friedlicher Nutzung, Gleichberechtigung, gegenseitigem Nutzen und gemeinsamer Entwicklung verfolgt. China hat Kooperationsabkommen mit mehreren Ländern, darunter Frankreich, Deutschland, Italien, Russland und Pakistan, sowie mit mehreren Raumfahrtbehörden und Organisationen, wie dem Ausschuss für die friedliche Nutzung des Weltraums der Vereinten Nationen und der Europäischen Weltraumorganisation, unterzeichnet. Mehrere Kooperationsprojekte werden aktuell umgesetzt, bei denen reiche Erfolge erzielt werden. 

Die chinesische Raumstation ist das erste Projekt seiner Art in der Geschichte, das allen UN-Mitgliedern zugänglich ist. Neun Projekte von 17 Staaten und 23 Hauptkörperschaften sind inzwischen in die Gruppe der ersten wissenschaftlichen Experimente der chinesischen Raumstation aufgenommen worden. Dies bezeugt Chinas stetige Bemühungen um den Aufbau einer Gemeinschaft der Menschheit mit geteilter Zukunft im Weltraum. 

Vor Ende des laufenden Jahres will China noch das Frachtraumschiff „Tianzhou-5“ und das bemannte Raumschiff „Shenzhou-15“ ins All schicken. Damit werden erstmals sechs Astronauten gleichzeitig in der Raumstation arbeiten. Die chinesische Raumstation wird in naher Zukunft sicherlich zu einem „neuen Haus im Weltraum“ für die gesamte Menschheit werden.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China