Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Beziehungen zwischen beiden Seiten der Taiwan-Straße sollen sich friedlich entwickeln
   2008-03-04 21:15:49    Seite Drucken    cri
Beijing

In Hinblick auf die Beziehungen zwischen beiden Seiten der Taiwan-Straße soll stets die friedliche Entwicklung angestrebt werden. Dies sei im Interesse der Landsleute auf dem chinesischen Festland, aber auch in der chinesischen Inselprovinz Taiwan, betonte Chinas Staatspräsident Hu Jintao bei Gesprächen mit Vertretern des Revolutionären Komitees der chinesischen Kuomintang, der Demokratischen Selbstbestimmungsliga Taiwans und der Allchinesischen Vereinigung der Taiwaner Landsleute im Rahmen der ersten Tagung des elften Landeskomitees der PKKCV am Dienstag in Beijing. Der Frieden zu beiden Seiten der Taiwan-Straße müsse erhalten werden. Dadurch könnten die Souveränität und die territoriale Integrität Chinas sowie die grundsätzlichen Interessen der chinesischen Nation gewahrt werden.

Hu Jintao betonte, man wolle mit jeder Taiwaner Partei Gespräche führen, die anerkenne, dass zu beiden Seiten der Taiwan-Straße China sei. Man werde als gleichberechtigte Partner verhandeln und für alle Themen offen sein. Hu Jintao betonte, die Unabhängigkeitsbestrebungen der Separatisten in Taiwan widersprächen dem Ziel aller Chinesen, die Einigkeit des Landes zu bewahren. Daher seien diese Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Im Kampf gegen die Taiwaner Separatisten werde man keine Kompromisse machen.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
NoSuchKey The specified key does not exist. 628ED591E3E79E363465542F zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 628ED5914F71243235115835 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm