Baidu

China und Kambodscha wollen bilaterale Beziehungen stärken

13.08.2023 19:43:54


 

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat sich am Samstag in Phnom Penh mit dem kambodschanischen Vizepremierminister und designierten Außenminister Sok Chenda Sophea getroffen. Dabei versprachen beide Seiten, die bilateralen Beziehungen zu stärken.

Sok Chenda Sophea sagte, Wangs Besuch komme zur rechten Zeit und sei eine große Unterstützung für Kambodscha. China habe Kambodscha in kritischen Momenten immer geholfen, Frieden, Stabilität, Entwicklung und Wiederbelebung zu erreichen, was das Vertrauen sowie die Fähigkeit des Landes, seine Unabhängigkeit zu bewahren, gestärkt habe.

Er wies darauf hin, dass die bilaterale Zusammenarbeit Kambodscha geholfen habe, die Lebensbedingungen der Menschen rasch zu verbessern. Sein Land freue sich darauf, mit China zusammenzuarbeiten, um den strategischen Charakter der kambodschanisch-chinesischen Beziehungen kontinuierlich zu verbessern, die Bereiche der Zusammenarbeit zu erweitern und ein gutes Beispiel für den qualitativ hochwertigen gemeinsamen Aufbau im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative zu geben.

Wang, der auch Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas ist, sagte, dass China den Beziehungen zwischen China und Kambodscha große Bedeutung beimesse. China werde für Kambodscha immer ein verlässlicher Partner sein, wenn es um Entwicklung und Wiederbelebung gehe sowie ein starker Unterstützer, wenn Kambodscha mit Schwierigkeiten zu kämpfen habe.

Wang bezeichnete die jüngsten Parlamentswahlen in Kambodscha als großen Erfolg und sagte, dass die Unterstützung der Öffentlichkeit das größte Vertrauen und eine solide Grundlage für die kambodschanische Volkspartei darstelle, sich den Herausforderungen zu stellen sowie die Einmischung von außen zu beseitigen.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China