Baidu

Junglandwirte ziehen von der Stadt aufs Land

05.10.2022 08:00:00

Junge Menschen voller Ehrgeiz ziehen von der Stadt aufs Land, setzen ihre Gedanken und ihr Wissen auf dem Feld in die Praxis um und schreiben ihre Jugendgeschichten.

Von der Stadt Jinzhong in der Provinz Shanxi aus, die etwa zwanzig Fahrminuten südöstlich liegt, ist ein endloser Walnusswald zu sehen. „Der Walnusswald wurde seit der Generation meines Vaters gepflanzt.“ Cheng Zi‘ang sagte, er sei vor 2014 nur zwei oder drei Mal in diesem Walnusswald gewesen, als er noch in der Internetbranche in der Stadt Taiyuan arbeitete. Damals sah er die Internetbranche optimistisch, und meinte, dass der Anbau von Walnüssen keine Zukunft habe.
„Damals waren die Feldwege schlammig, und wenn es regnete, konnten Autos nicht hineinfahren. Es war schwierig, große Walnusswälder zu Fuß zu erreichen. Das Umfeld im Dorf war auch schlecht, deshalb wollte ich wirklich nicht zurück aufs Land.“ erinnert sich Cheng Zi‘ang.

Im Laufe der Zeit verändert sich die Landschaft still. Die schlammigen Feldwege sind inzwischen geteert, und die Lebensräume in den Dörfern werden immer besser. „Das Land hat in den letzten Jahren kontinuierlich in den ländlichen Raum investiert. Die ländliche Umwelt und der Verkehr haben sich verbessert, und die Investitionen haben sich wirklich gelohnt." sagte Cheng Zi‘ang.
2014 kehrte Cheng Zi’ang aufs Land zurück und wurde wieder Bauer, der im Ausland studiert und bereits viele Jahre in Taiyuan in der Provinz Shanxi gearbeitet hatte.

Es gibt viele Gründe für junge Menschen, aufs Land zu gehen, und es ist ein Glück, dass sich Berufswege mit Interessen verbinden lassen.

Im Jahr 2008 begann Huang Chao, der im dritten Studienjahr an der Universität für Landwirtschaft Shanxi war, mit dem Anbau von Speisepilzen in den ländlichen Gebieten neben seiner Hochschule. Huang Chao selbst hatte nicht erwartet, dass sein Interesse an der Hochschule der Schlüssel zu seinem zukünftigen Geschäft werden könnte.

Huang Chao sagte: „Ich habe Agronomie studiert, und das ist es, was mich interessiert. Als ich an der Hochschule war, wollte ich das, was ich studiert habe, mit einem Beruf verbinden.“

So wurde er nach seinem Hochschulabschluss ein „neuer“ Landwirt. Anfangs hatte seine Familie kein Verständnis dafür, dass er nach dem Studium immer noch auf dem Land arbeitete, und riet ihm immer, sich eine andere Arbeit zu suchen. Da sich sein Pilz-Geschäft rasch entwickelte, gewann Huang Chao allmählich die Anerkennung seiner Familie.

Zugvögel fliegen immer nach Süden. Viele junge Menschen verlassen das Land, um auf eine bessere Art und Weise zurückzukehren.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China