Baidu

UN-Generalversammlung schließt Generaldebatte ab

27.09.2022 10:48:34

Die Generaldebatte der diesjährigen UN-Generalversammlung ist am Montag zu Ende gegangen, nachdem Vertreter von 190 Mitgliedsstaaten unter dem Motto „Lösungen durch Solidarität, Nachhaltigkeit und Wissenschaft“ gesprochen haben.

Der Präsident der 77. UN-Generalversammlung, Csaba Körösi, sagte in seinen Schlussworten, dass insgesamt 126 Staats- sowie Regierungschefs an der diesjährigen Generaldebatte zu Wort gekommen sind, bei der vor allem fünf Botschaften abzulesen seien.

Bei der ersten Botschaft ginge es um das wachsende Bewusstsein, dass die Menschheit in eine neue Ära eingetreten sei. Es handele sich dabei um bedeutende Umwälzungen, die im Gange seien. Die zweite sowie dritte Botschaft lautete, dass der Konflikt in der Ukraine beendet werden müsse und dass der Klimawandel die Menschheit allmählich zerstöre. Viertens müsse die Menschenrechtslage verbessert werden. Nicht zuletzt unterstrich Körösi die Notwendigkeit, die Vereinten Nationen zu modernisieren, die Generalversammlung wiederzubeleben sowie den Sicherheitsrat zu reformieren. 

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China