Baidu

Chinas UN-Botschafter: China wird die Gruppe 77 weiterhin entschieden unterstützen

24.09.2022 19:18:11

Die 46. Konferenz der Außenminister der Gruppe 77 und Chinas hat am Freitag im UN-Hauptquartier in New York stattgefunden. Daran nahm Chinas Ständiger UN-Vertreter Zhang Jun teil und hielt eine Rede im Namen des chinesischen Staatskommissars und Außenministers Wang Yi.

Zhang betonte, Risiken und Herausforderungen wie die COVID-19-Pandemie, geopolitische Konflikte, Klimawandel, Nahrungsmittel- und Energiekrisen sowie wirtschaftliche Ungleichgewichte seien miteinander verflochten, wobei die Entwicklungsländer am stärksten betroffen sind. „Die Gruppe 77 und China“ müssten dehalb mehr denn je ihre Solidarität und Zusammenarbeit verstärken, um die Umsetzung der Agenda 2030 zu beschleunigen und gemeinsam Prosperität und Entwicklung zu verwirklichen.

Zhang Jun bezeichnete die Entwicklung als oberste Priorität für die Entwicklungsländer und betonte, als ein Mitglied der großen Familie der Entwicklungsländer begrüße China die Beteiligung von Mitgliedern der Gruppe 77 an der Zusammenarbeit der globalen Entwicklungsinitiative, um gemeinsam für die Entwicklung zu arbeiten und eine globale Entwicklungsgemeinschaft aufzubauen.

Am gleichen Tag würdigte der chinesische Vertreter auf der 51. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats die Bemühungen Burundis um die Förderung und den Schutz von Menschenrechten und sprach sich gegen die Einmischung in die inneren Angelegenheiten Burundis unter dem Vorwand von Menschenrechten aus.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China