Baidu

Chinesischer Vertreter fordert USA zu Einstellung illegaler militärischer Intervention in Syrien auf

23.09.2022 10:06:33

(Archivfoto: Visual People)

(Archivfoto: Visual People)

Der chinesische Vertreter in Genf, Jiang Duan, hat auf der 51. Konferenz des UN-Menschenrechtsrats am Donnerstag die illegale militärische Intervention der USA in Syrien scharf verurteilt und die Vereinigten Staaten aufgefordert, die Verletzung der grundlegenden Menschenrechte der syrischen Bevölkerung umgehend einzustellen.

Aufgrund der unilateralen zwanghaften Sanktionen der USA könne das grundlegende Leben der syrischen Bevölkerung kaum gewährleistet werden, so Jiang. Syrien stehe vor enormen Schwierigkeiten bei der wirtschaftlichen Entwicklung und dem Wiederaufbau. Die US-Armee kontrolliere noch immer Syriens Ressourcen wie Öl und Gas sowie verletze die grundlegenden Menschenrechte der syrischen Bevölkerung schwer, wie das Recht auf Nahrung, das Recht auf Gesundheitsrecht und das Recht auf Entwicklung.

Jiang Duan forderte die USA auf, ihre illegalen militärischen Einsätze in Syrien einzustellen und die unilateralen Sanktionen aufzuheben. Sie müssten der syrischen Bevölkerung die Menschenrechte, ihr Eigentum, ihre Freiheit und ihre Würde zurückgeben.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China