Baidu

Xi Jinping zu Staatsbesuch in Kasachstan

14.09.2022 22:21:04

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping weilte am Mittwoch zu einem Staatsbesuch in Kasachstan.

Nach der Begrüßungszeremonie im Präsidentenamt lud der kasachische Präsident Kassym-Jomart Tokajew Xi Jinping zum Besuch der Kunstausstellung „Kasachstan-China Millenniumsdialog“ ein. Die Ausstellung zeigt die Schätze chinesischer und kasachischer Kunst aus der Sammlung des Nationalen Kunstmuseums von Kasachstan.

Während des anschließenden offiziellen Treffens betonte Chinas Staatspräsident, die chinesisch-kasachische Zusammenarbeit habe eine solide Grundlage, ein großes Potenzial und weitreichende Perspektiven. Beide Seiten sollten die bestehenden Mechanismen wie die regelmäßigen Treffen der Ministerpräsidenten und die zwischenstaatlichen Kooperationsausschüsse nutzen, die Verbindung der Strategien beider Seiten vertiefen, komplementäre Vorteile nutzen und die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auf eine ganz neue Ebene heben. Beide Seiten sollten die Seidenstraßeninitiative mit hoher Qualität aufbauen, die Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft und Handel, Produktionskapazitäten, Konnektivität und Epidemiebekämpfung ausbauen und die innovative Zusammenarbeit in den Bereichen Big Data, künstliche Intelligenz, digitale Finanzen, grenzüberschreitender elektronischer Handel, grüne Energie und grüne Infrastruktur erweitern, sagte Xi.

Xi Jinping bekräftigte zudem, dass China die zentralasiatischen Länder bei der Aufrechterhaltung der politischen Sicherheit und der sozialen Stabilität und bei der Stärkung der Integrationszusammenarbeit unterstütze und bereit sei, eine enge Kommunikation mit der kasachischen Seite aufrechtzuerhalten, um verschiedene neue Fragen und Herausforderungen angemessen anzugehen, sich der Einmischung externer Kräfte in die Angelegenheiten der zentralasiatischen Länder zu widersetzen und gemeinsam die langfristige Stabilität der Region zu sichern. Beide Seiten sollten die Zusammenarbeit im Rahmen multilateraler Mechanismen wie der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) verstärken und gemeinsam den SOZ-Gipfel in Samarkand unterstützen, um der nächsten Phase der Entwicklung der Organisation neue Impulse zu verleihen. Beide Seiten sollten die internationale Zusammenarbeit verstärken, echten Multilateralismus praktizieren und einen „chinesisch-kasachischen Beitrag“ zum Aufbau eines gerechteren und vernünftigeren globalen Governance-Systems leisten, sagte Xi.

Nach dem Treffen nahm Xi an einem Begrüßungsbankett teil und führte dabei mit seinem kasachischen Amtskollegen einen ausführlichen Meinungsaustausch über Fragen von gemeinsamem Interesse.

Nach dem Bankett beendete Xi seinen Staatsbesuch in Kasachstan und flog von Nur-Sultan nach Samarkand.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China