Baidu

China: Umgang mit Atom-U-Boot-Zusammenarbeit zwischen den USA, Großbritannien und Australien ist Prüfstein für die Funktion der Nichtverbreitung von Kernwaffen der IAEA

12.09.2022 19:28:48

Der Umgang mit der Atom-U-Boot-Zusammenarbeit zwischen den USA, Großbritannien und Australien ist ein Prüfstein für die Funktion der Nichtverbreitung von Atomwaffen der IAEA. Dies erklärte Wang Qun, Chinas ständiger UNO-Vertreter, am Montag vor Beginn der IAEA-Ratssitzung in Wien. 

Wang wies darauf hin, die Atom-U-Boot-Zusammenarbeit zwischen den USA, Großbritannien und Australien gehe über das bestehende internationale System zur Nichtverbreitung von Kernwaffen sowie über die Zuständigkeiten des IAEA-Sekretariats hinaus, dürfe nicht von den drei Ländern allein behandelt, sondern müsse von den IAEA-Mitgliedsstaaten gehandhabt werden.

China hoffe, dass die IAEA-Mitgliedsstaaten weiterhin zwischen-staatliche Diskussionen führen, sich auf das Wesen und die Wahrheit der Atom-U-Boot-Zusammenarbeit der drei Länder konzentrieren und gemeinsam mit praktischen Maßnahmen den Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen verteidigen, um Frieden und Sicherheit in der Welt zu schützen, so der chinesische ständige UNO-Vertreter in Wien.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China