Baidu

Li Zhanshu: China befürwortet multipolare Welt und Zusammenarbeit im Fernen Osten

09.09.2022 09:56:02


 

Li Zhanshu, Vorsitzender des Ständigen Ausschusses des chinesischen Nationalen Volkskongresses, hat am Mittwoch Chinas Unterstützung für eine multipolare Welt und regionale Zusammenarbeit im Fernen Osten zum Ausdruck gebracht.

Li sagte in einer Rede mit dem Titel „Den Prozess der weltweiten Multipolarisierung vorantreiben und ein neues Kapitel der regionalen Zusammenarbeit aufschlagen“ auf der Plenarsitzung des siebten Östlichen Wirtschaftsforums in der Stadt Wladiwostok, das Thema des diesjährigen Östlichen Wirtschaftsforums „Auf dem Weg zu einer multipolaren Welt“ sei genau zur rechten Zeit gewählt worden. Eine multipolare Welt sei der Trend der Geschichte und die gemeinsame Erwartung der internationalen Gemeinschaft. 

Chinas Staatspräsident Xi Jinping habe seit dem vergangenen Jahr die Globale Entwicklungsinitiative und die Globale Sicherheitsinitiative vorgeschlagen, die von internationalen Organisationen, darunter den Vereinten Nationen, und vielen Länder, darunter Russland, begrüßt und unterstützt würden, um der Welt Stabilität und positive Energie zu verleihen sowie chinesische Weisheit und Lösungen für die Probleme der Zeit beizusteuern.

China werde auch weiterhin mit der internationalen Gemeinschaft zusammenarbeiten sowie nachhaltige und energische Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass die beiden Initiativen Wurzeln schlagen und Früchte tragen könnten, damit sie den Menschen auf der ganzen Welt greifbare Vorteile brachten, so Li Zhanshu weiter.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China