Baidu

Russischer Diplomat erläutert Putins Iran-Besuch und Sanktionen der EU

21.07.2022 09:04:17

Der stellvertretende Präsident des russischen Diplomatenverbands, Andrey Baklanov, hat am Dienstag in einem Exklusivinterview mit CGTN den Iran-Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin und die Sanktionen der EU erläutert.

Das Ziel von Putins Iran-Besuch unterscheide sich deutlich von dem der Nahost-Reise des US-Präsidenten Joe Biden, so Baklanov. Der Besuch ziele nicht auf eine Konfrontation gegen Dritte, sondern auf die Pflege der gleichberechtigten, normalen Beziehungen mit allen Ländern weltweit ab.

Die USA wollten die UN-Charta nicht einhalten und sie durch ihre eigenen Regeln ersetzen. Bei neuen internationalen Zwischenfällen schüfen sie neue Regeln.

Zu den Sanktionen der EU erklärte der russische Diplomat, die USA versuchten, Russland durch die Sanktionen einzudämmen und gleichzeitig ihre europäischen Partner zu schwächen. Allerdings habe Russlands Öl- und Gaseinkommen in den vergangenen vier Monaten zugenommen, während die EU nach neuen Ersatzenergien suchen müsse.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China