Baidu

Biden diskutiert mit saudischer Führung über Energiesicherheit

16.07.2022 20:17:49

Foto von VCG

Foto von VCG

US-Präsident Joe Biden ist am Freitagnachmittag in Jeddah in Saudi-Arabien eingetroffen und hat ein Gespräch mit dem saudischen König Salman bin Abdul Aziz und dem Kronprinzen Muhammad bin Salman geführt.

In einer gemeinsamen Erklärung nach Abschluß des Gespräches hieß es, beide Seiten hätten die Ansicht vertreten, dass eine Fortsetzung der strategischen Partnerschaft zwischen beiden Ländern von großer Bedeutung sei. Zudem wurde in der Erklärung die Aufrechterhaltung der Stabilität des internationalen Energiemarktes bekräftigt. Beide Seiten seien übereingekommen, regelmäßige Konsultationen über die Lage des internationalen Energiemarktes durchzuführen, hieß es in der Erklärung. 

Der saudische Kronprinz bekräftigte, dass Länder auf der ganzen Welt gleiche oder unterschiedliche Werte hätten. Der Versuch, anderen Ländern Werte mit Gewalt aufzuzwingen, werde letztendlich dem Zweck entgegenlaufen.

Einer anderen Meldung zufolge erklärte der irakische Premierminister Mustafa al-Kadimi am Freitag als Reaktion auf die Nachricht über die Gestaltung der sogenannten „Nahost-Version der NATO“ durch die USA, sein Land sei keinem regionalen Militärbündnis beigetreten und werde dies in Zukunft auch nicht tun.

Biden soll planmäßig während seines Saudi-Arabien-Besuches am Samstag am Jeddah-Gipfel „Sicherheit und Entwicklung“ teilnehmen. An dem gemeinsam von Saudi-Arabien und den USA initiierten Gipfel ist die Teilnahme von Staatsoberhäuptern und Regierungschefs aus den Nahost-Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten und dem Irak vorgesehen.










© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China