Private Gartenanlagen in Südchina

Private Gartenanlagen entstanden in China sehr früh. Seit der Zeit der Südlichen und Nördlichen Dynastien (420 - 589) hielten sie Schritt mit der Entwicklung der kaiserlichen Gartenanlagen. Private Gärten konzentrierten sich vor allem in Jiangsu und Zhejiang in Südchina, wo die Bedingungen für den Gartenbau besonders günstig sind. Die dortigen Gartenanlagen repräsentierten den höchsten Stand.

Das Gebiet um Jiangsu und Zhejiang ist sehr wasserreich. Flussläufe und Seen bilden hier ein dichtes Netz. In den Seen findet sich eine Art von Stein, der durch anhaltende Erosion bizarre Formen bekommen hat. Da dieser Stein auch noch unterschiedliche Farbtöne hat, ist er das beste Material für künstliche Berge in Gärten. Jiangsu und Zhejiang befinden sich in der gemäßigten Zone. Der Winter ist hier nicht streng, viele Pflanzen wachsen das ganze Jahr hindurch - hervorragende Bedingungen für den Gartenbau. Jiangsu und Zhejiang sind auch seit altersher als Heimat von Fisch und Reis bekannt. Die Landwirtschaft, das Handwerk und der Handel waren früh entwickelt, die Städte florierten. Yangzhou in Jiangsu war z. B. schon in der Tang-Dynastie eine wichtige Handelsstadt. Doch zum Gartenbau bedarf es auch einer kulturellen Basis, und gerade in Südchina war dran kein Mangel. Die chinesische Landschaftsmalerei und Gedichte über die Natur haben hier ihren Ursprung. Nachdem die Südliche Song-Dynastie ihre Hauptstadt nach Lin'an (heute Hangzhou) verlegt hatte, kamen zahlreiche Beamte und reiche Kaufleute nach Suzhou und Hangzhou, die hier Wohnhäuser kauften und Gärten anlegten, was die Gartenbaukunst weiter förderte. In der Ming- und der Qing-Dynastie gelang es hier einer großen Anzahl von Intellektuellen, über die Staatliche Prüfung die Beamtenlaufbahn einzuschlagen und in der Hauptstadt Karriere zu machen. Gingen sie in den Ruhestand, kehrten sie in die Heimat zurück, pflegten ihre Wohnungen und Gärten und widmeten sich der Malerei und Kalligraphie. Ein gewisser Ji Cheng in der Ming-Dynastie, der sich lange Zeit mit dem Gartenbau beschäftigt hatte, schrieb schließlich eine systematische Zusammenfassung der Erfahrungen über den Gartenbau. In seinem Buch Über den Gartenbau behandelte er die Wahl des Grundstücks, das Anlegen von Hügeln, die Auswahl der Steine, die Errichtung von Mauern, die Behandlung der Erde usw.